NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Monats-Archive: Juli 2009

Nebenjob als Schiedsrichter – Geld verdienen am Fußballplatz

Wer sein Hobby zum Beruf machen kann, ist in einer überaus glücklichen Lage. Manchmal reicht es auch aus, sein Hobby zum Nebenjob zu machen. So kann man seine persönlichen Interessen mit einem Nebenverdienst vereinen. Unterm Strich steigt dadurch die Zufriedenheit.

Der Österreichische Fussballverband hat bereits seit längerm eine Initiative gestartet, um nebenberufliche Schiedsrichter und Assistenten für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes anzuheuern.

Karriere mit Pfiff

Unter dem Titel „Karriere mit Pfiff“ wird auf www.schiri.at die Möglichkeit angeboten sich als Schiedsrichter oder Assistent zu bewerben .

Es werden dafür fussballbegeisterte Menschen mit einer sportlichen Lebenseinstellung gesucht, die vor allem soziale Kompetenz, Respekt und Menschlichkeit auf den Fußballplatz mitbringen können.

Der Auslöser für diese ÖFB-Aktion ist ein Mangel an Schiedsrichtern. Damit auch für den Fußballnachwuchs noch faire Fußballspiele mit Schiedsrichtern möglich sind, wäre dieser Nebenjob vielleicht eine Chance für Sie.

Feiertage 2010 in Österreich

Derzeit schreiben wir das Jahr 2009 und wir sind mitten drin.

Aber wir wissen alle – die Zeit vergeht schnell (oft viel zu schnell) und schon sehen wir uns im Jahr 2010. Wie sind aber die Feiertage 2010? Wann ist Ostern? Wann sind die berühmten Zwickeltage / Fenstertage?

Als Service, um an Feiertagen dem einen oder anderen Nebenjob nachzugehen und etwas Geld dazu zu verdienen, liefern wir Euch alle Feiertage 2010 für Österreich. Speziell an zusätzlichen freien Tagen gibt es in vielen Bereichen, wie z.B. in der Gastronomie oder im Tourismus, immer wieder Bedarf für helfende Hände bzw. Aushilfen.

  • 01. Jan 2010     Freitag           Neujahrstag
  • 06. Jan 2010     Mittwoch      Heilige Drei Könige
  • 04. Apr 2010     Sonntag        Ostersonntag
  • 05. Apr 2010     Montag         Ostermontag
  • 01. Mai 2010     Samstag        Staatsfeiertag
  • 13. Mai 2010     Donnerstag  Christi Himmelfahrt
  • 23. Mai 2010     Sonntag         Pfingstsonntag
  • 24. Mai 2010     Montag          Pfingstmontag
  • 03. Jun 2010     Donnerstag  Fronleichnam
  • 15. Aug 2010     Sonntag         Maria Himmelfahrt
  • 26. Okt 2010     Dienstag         Nationalfeiertag
  • 01. Nov 2010     Montag         Allerheiligen
  • 08. Dez 2010     Mittwoch      Mariä Empfängnis
  • 25. Dez 2010     Samstag         Christtag
  • 26. Dez 2010     Sonntag         Stefanitag

Urlaub, Ferien – günstig fremde Länder kennenlernen – Haustauschbörsen

Die Ferien haben begonnen und für viele beginnt nun die schönste Zeit vom Jahr. Der Urlaub steht vor der Türe. Aber viele überlegen, ob sie sich einen Urlaub überhaupt leisten können. Teure Pauschalreisen sind derzeit für viele gestrichen. So bleibt oft nur ein kurzer Urlaub im eigenen Land und Urlaub auf Balkonien zu Hause.

Was tun, wenn man trotz kleiner Urlaubskasse andere Länder kennenlernen möchte?

Ja, es ist auch möglich, mit wenig Geld fremde Länder und fremde Kulturen kennenzulernen. Mit sogenannten Haustauschbörsen. Sein eigenes Haus überlässt man einer Gastfamilie und zur gleichen Zeit bezieht man deren Zuhause. Sie bezahlen dabei nur die An- und Abreise. Die Kosten für das tägliche Leben haben Sie so und so. Egal ob zu Hause oder in einem anderen Land. Eventuell sind die Lebenskosten in dem anderen Land sogar billiger. (Geht natürlich auch in die andere Richtung…).

Wie bekomme ein Tauschhaus?

Im Internet gibt es verschiedene Haustauschbörsen, wo man sich entsprechend anmeldet. Dabei stellt man eine detaillierte Beschreibung inkl. einiger Fotos vom eigenen Haus in die Datenbank des jeweiligen Anbieters. Diese Registrierung ist teils mit Kosten verbunden. Anschliessend gibt man seinen Urlaubstermin und Urlaubsort an. Sobald ein passendes Angebot gefunden wurde, setzt man sich mit dem Tauschpartner in Verbindung und vereinbart die Details für den Tausch.

So ein Haustausch basiert natürlich auf Vertrauensbasis. Der Tausch bietet auch einige Vorteile. Man bekommt sicher einen tieferen Einblick in die Kultur und Lebensweise im Urlaubsland. Sie haben auch jemanden der sich um ihren Garten, die Blumen und Haustiere kümmert.

Hier finden Sie einen Überblick über die diversen Haustausch-Anbieter.

Wie kostenlos ist eine kostenlose Kreditkarte?

Gerade in Zeiten wie diesen, wo die Wirtschaftskrise nahezu jeder von uns zu spüren bekommt, sieht man sich um, wie und wobei man Geld sparen kann. Dabei wollen wir heute mal einen Blick auf die Kreditkarten werfen.

Viele haben sie bereits: die Kreditkarte. Und einige sind vielleicht gerade auf der Suche nach der geeigneten Kreditkarte. Dabei gibt es einerseits die verschiedenste Anbieter und natürlich auch die Kartentypen. Bei vielen Banken bezahlt man für die Kreditkarte, jedoch gibt es bereits einige Kreditinstitute, wo man für die Kreditkarte nichts bezahlt. Wo die Kreditkarte also kostenlos ist.

Die Kreditkarte ist ein Zahlungsmittel, welches auch bei uns immer beliebter wird. Neuerdings wird die Kreditkarte auch in immer mehr Lebensmittelgeschäften akzeptiert.

Kreditkarte nur im ersten Jahr kostenlos?

Wenn Sie eine kostenlose Kreditkarte ausfindig gemacht haben, so sollten Sie darauf achten, dass die Gebührenbefreiung auch für die gesamte Laufzeit gültig ist. Es gibt nahezu bei jedem Kreditkartenanbieter sobesagte Einsteigeraktionen, wobei im ersten Jahr die Kreditkarte kostenlos ist. Ab dem zweiten Jahr müssen Sie dann bei solchen „Aktionen“ die volle Jahresgebühr bezahlen. Weiters sollten Sie beachten, dass bei richtig kostenlosen Kreditkarten auch keine Einstiegsgebühr / Einschreibungsgebühr / Eröffnungsgebühr verrechnet wird. Bei manchen Anbietern sind die Karten nur dann in den Folgejahren kostenlos, wenn man einen bestimmten Jahresumsatz erreicht.
Wichtig ist zu beachten, dass der Kreditkartenanbieter keine „versteckten“ Gebühren verlangt. Speziell bei Barabhebungen oder Bezahlen in Fremdwährungen – sofern Sie dies vor haben – sollten Sie etwaige Gebühren vergleichen.

Versicherungsschutz bei Kreditkarten

Ein Kriterium, welches Sie bei Kreditkarten nicht übersehen sollten, ist der Versicherungsschutz. Je nachdem, welche Anforderungen Sie an die Kreditkarte bzgl. Versicherungsschutz stellen, sollten Sie hier entsprechend vergleichen.

Wo gibt es nun dauerhaft kostenlose Kreditkarten?

Hierzu sollten Sie aktuell im Internet nachsehen, welche aktuellen Angebote laufen. Derzeit bieten zum Beispiel folgende Anbieter kostenlose Kreditkarten an:
– DKB (Visa Card)
– Easybank (Mastercard oder Visa Card)
– American Express – Blue Card (ab Jahresumsatz von 3.500,- Euro)
– Wein & Co – VinoCard
Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Lesern Ihre Tipps bzgl. kostenloser Kreditkarten als Kommentar hinterlassen.

Prepaid Kreditkarten

Grundsätzlich bekommen Sie eine Kreditkarte nur dann, wenn Sie auch eine entsprechende Bonität besitzen. Anders ist dies bei Prepaid-Kreditkarten. Hier findet keine Bonitätsprüfung statt. Bevor eine Prepaid-Kreditkarte verwendet werden kann, muss diese entsprechend mit Guthaben aufgeladen werden. Bei Prepaid Kreditkarten ist jedoch meist mit Jahresgebühren zu rechnen. Der Vorteil bei Prepaid Kreditkarten liegt sicherlich darin, dass ab nun keine Überschuldungsgefahr mehr besteht. Weiters ist keine Bonitätsprüfung notwendig. Speziell beim Einkaufen im Internet bietet eine Prepaid Kreditkarte einen zusätzlichen Schutz, da die Karte nur mit einem von Ihnen bestimmten Betrag beladen ist.

Bevor Sie sich nun eine neue Kreditkarte zulegen, sollen Sie vorher einen Kreditkartenvergleich durchführen. Nur so finden Sie auch das für Sie beste Angebot. Dazu bietet Ihnen das Internet viele Möglichkeiten und die meisten Kreditkarten können Sie auch über das Internet beantragen.

Kreditkarten-Vergleich für Österreich

Einen sehr umfangreichen Kreditkarten-Vergleich für Österreich finden Sie auf dem Blog www.kreditkarten-in.at . Auf den Detailseiten zu den verschiedenen Anbietern werden die Kosten sehr übersichtlich aufgeschlüsselt, was ihnen viel Zeit bei der Recherche sparen kann.

Hotels finden – Hotelangebote für Schnäppchenjäger

Endlich sind die Ferien da. Und das Wetter spielt langsam auch mit und somit kann es ab in den Urlaub gehen.

Sie haben Ihren Urlaub noch nicht gebucht?

Sie sind noch auf der Suche nach einem Urlaubs-Schnäppchen?

Seit kurzem gibt es im Internet eine neue Plattform, die Ihnen bei der Suche von Urlaubs-Schnäppchen behilflich ist. Somit wird die Suche nach preisgünstigen und tollen Hotelangeboten übersichtlicher und einfacher.

Auf der Plattform www.hotelplus.at stellen Hotels kurzfristige, maximal 2 Wochen gültige Angebote auf hotelplus.at. Diese kurzfristigen Angebote kommen meist durch Stornos oder Buchungsausfällen. Um die Auslastung der Hotels trotzdem zu gewährleisten, werden die freien Zimmer zu attraktiven Preisen angeboten.

Das tolle an diesem Portal ist, dass Sie nicht mehr auf den verschiedensten Webseiten herum suchen müssen, um die Angebote zu finden. Auf dem neuen Webportal stellen die verschiedensten Hotellerie- und Beherbergungsbetriebe ihre Angebote rein und Sie können diese leicht finden. Für Urlauber aber auch Business-Reisende ist dieses Angebot kostenlos.

Die Buchung der Unterkunft erfolgt dann direkt bei den Anbietern.

Wir wünschen allen einen schönen und erholsamen Urlaub.

Direktvertriebstage in Wien – umfangreiche Informationen zum Direktvertrieb

Noch relativ neu ist die Idee, dass sich der Direktvertrieb auf einer eigenen Messe präsentiert. Zum zweiten Mal finden nun im September in Wien die „Direktvertriebstage Wien“ statt.

Vom 11. bis 13. September 2009 haben Sie in der MGC Messehalle in Wien die Möglichkeit, sich über den Direktvertrieb zu informieren. Dazu soll es neben den bekannten Informations- und Verkaufsständen auch die verschiedensten Vorträge geben. Das Angebot im Direktvertrieb reicht dabei von Kosmetika über Nahrungsmittel bis hin zum hochwertigen Schmuck, aber auch Designermode.

Wenn Sie sich umfangreich über Direktvertrieb informieren wollen, so sind Sie bei diesen Direktvertriebstagen in Wien bestimmt gut aufgehoben.

Weitere Informationen zu den Direktvertriebstagen in Wien finden Sie unter http://www.direktvertriebstage.at .

Bewerbungsschreiben – So überzeugen Sie den Personalisten mit Ihrem Bewerbungsschreiben

Aktuelle Studien zeigen, dass ein Großteil der Bewerber bei Ihrem Bewerbungsschreiben eine Standardvorlage verwenden und dabei meist wenig Beachtung beim Personalisten in der Firma bekommen, wo Sie sich bewerben. Eins vorweg,

es gibt nicht DIE perfekt und fertig formulierte Vorlage,

mit der Sie dann Erfolg haben.
Wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Bewerbungsschreiben einen ersten, guten Eindruck hinterlassen. Das Bewerbungsschreiben muss Begeisterung, Kreativität, Professionalität und auch Selbstsicherheit vermitteln.

Bevor Sie sich an das Werk machen, sollten Sie die Stellenanzeige nochmals ganz genau lesen. Überlegen Sie dann, welche Anforderungen Sie für den neuen Job zu erfüllen haben und versuchen Sie ganz konkrete Beispiele aus Ihrem bisherigen Berufsleben zu finden, die dies belegen. Leistungen und Erfolge aufzeigen!
Vermeiden Sie die Standardformulierungen, die in nahezu jedem Bewerbungsschreiben zu finden sind. Beispiele hierzu sind: „Ich kann Ihren Anforderungen voll entsprechen…“, „Ich verfüge über…“, „Ich bin…“, etc.

Wichtig ist zu wissen, dass es nicht die fertigen Formulierungen gibt, mit denen Sie dann Erfolg haben. Das Internet ist aber eine gute Hilfe, um sich die verschiedensten Informationen, Anregungen und Ideen zu holen. Aber Sie sollen dies eben nur als Unterstützung sehen und Ihre ganz individuellen und persönlichen Bewerbungsunterlagen erstellen. Es sollte dabei Ihre eigene Persönlichkeit erkennbar sein. Zeigen Sie auch auf, welchen Nutzen bzw. Mehrwert Sie dem Unternehmen bringen!

Den folgenden Eindruck sollten Sie vermitteln:

  • Sie haben das Unternehmen ganz bewußt ausgewählt und schreiben es ganz gezielt an.
  • Sie haben sich perfekt über das Unternehmen informiert und zeigen dadurch Engagement.
  • Sie bringen genau jene Qualifikationen mit, die diese Position erfordert.
  • Sie sind motiviert.

Was muss nun alles in einem Bewerbungsschreiben rein?

Es gibt einige Punkte, die gehören unbedingt in ein Bewerbungsschreiben rein. Man kann sagen, dies ist ähnlich zu einem Geschäftsbrief, den Sie schreiben. Auch da sollten die folgenden Punkte nicht fehlen.

  1. eigener Name, eigene Adresse inkl. Mailadresse und Telefonnummer
  2. Name und Adresse der Firma, wo Sie sich bewerben
  3. Datum
  4. Betreff
  5. Anrede mit Namen der Kontaktperson, sofern vorhanden
  6. Das eigentliche Schreiben.
  7. Grußformel und Unterschrift
  8. etwaige Anlagen anführen

 

Nun noch einige Tipps für das Schreiben selbst:

  • Das Bewerbungsschreiben solle nicht länger als eine Seite sein.
  • Papierformat: A4
  • Lesen Sie Ihre Bewerbung mehrmals durch und stellen Sie sicher, dass keine Rechtschreib- und Grammatikfehler vorhanden sind.
  • Verwenden Sie eine leicht zu lesende Schrift wie zum Beispiel Arial.

Jobbörse Wien – Wo findet man Jobs in Wien?

Jobbörsen für Wien, oder zumindest mit einem gesonderten Suchfilter für Wien, findet man immer mehr im Internet. Darum haben wir uns einmal etwas genauer umgesehen und eine Liste mit Online-Jobbörsen zusammengetragen, wo man Jobs mit regionalem Bezug zu Wien finden kann.

Der Trend für den Stellenmarkt und Stellenanzeigen generell geht tendentiell stark weg von den herkömmlichen Printmedien und verlagert sich massiv in Richtung Internet.

Steigende Arbeitslosigkeit erhöht Nachfrage nach freien Jobs

Die erhöhte Nachfrage nach Jobs ist aktuell auf die steigende Arbeitslosigkeit zurückzuführen. Da es im Moment aufgrund der Wirtschaftskrise aber nicht in allen Betrieben so gut läuft wie in den letzten Jahren, sind auch nicht so viele Stellen zu besetzen. Dieser Trend ist bei genauerem Hinsehen auch bei den Online-Jobbörsen erkennbar. Die freien Stellen werden weniger und die Stellengesuche werden mehr.

Jobbörse Wien – Wo findet man Jobs für Wien und Umgebung?

Online-Jobbörsen erleben aktuell einen kontinuierlichen Zulauf von Interessenten. Jobbörsen im Internet bieten eine einfache und unkomlizierte Möglichkeit, offene Stellen und Jobangebote zu finden, und das rund um die Uhr. Beispiele dafür findet ihr hier:

Kennt ihr noch weitere interessante Jobbörsen für Wien und Umgebung? Wenn ja, bitten wir um eine kurze Info im Kommentarbereich ganz unten auf dieser Seite.

Newsletter anmelden
Archiv