NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Monats-Archive: Oktober 2009

Gaslieferanten frei wählen – Gaspreise sinken

Bereits seit 7 Jahren ist der Gasmarkt in Österreich liberalisiert. Für Kunden von Gaslieferanten bedeutet dies, dass man sich den Gaslieferanten aussuchen kann, der das Gas liefert. Somit gibt es untern den einzelnen Gasanbietern einen Wettbewerb. Der Kunde kann sich zwischen den einzelnen Gaslieferanten entscheiden und somit den günstigsten Anbieter aussuchen.

Im Internet gibt es eine tolle Webseite, wo man sich problemlos, einfach und vor allem ganz schnell den günstigsten Anbieter von Gas auswählen kann. Diese Seite wird von der E-Control betrieben. Erst jetzt Mitte Oktober wurde die Homepage der E-Control überarbeitet und präsentiert sich nun in einem neuen, zeitgemäßen Design.

e-control-logo-quadrat-4c

(Bild: e-control.at)

Normalerweise werden Preissenkungen beim Gaspreis erst im Frühjahr von den Gaslieferanten durchgeführt. Nun dürften die Preise für Gas mit Anfang Dezember in Wien und Niederösterreich von der EAA – EnergieAllianzAustria – zwischen 5 und 6,8 % gesenkt werden.

Bleibt zu hoffen, dass auch in den restlichen Bundesländern die Gaslieferanten noch ihre Preise vor dem Winter senken. Die Preise am Großhandelsmarkt sind in den letzten Monaten gefallen, sodass hier noch einiges an Spielraum nach unten zur Verfügung steht.

3 empfehlenswerte Finanz-Blogs aus Österreich

Informationen zum Umgang mit Geld, Tipps bei unterschiedlichen Anlageformen und Tarifvergleiche sind Themen, die jeden im Sinne seiner eigenen Geldtasche interessieren sollten. Immerhin kann man durch entsprechendes Hintergrundwissen bei Finanzthemen mehr aus seinem Geld machen oder auch Geld sparen.

Die Zeiten, wo man sich von einem Bankberater seiner Hausbank beraten lässt und nur diese eine Meinung anhört, sind längst vorbei. Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung und für Vergleiche von Preisen, Konditionen und Anlageformen.

Die Spreu vom Weizen zu trennen ist leidergottes aber für Laien nicht immer so leicht, da die Informationsflut manchmal wirklich undurchschaubar wird.

Lesenswerte Finanz-Blogs aus Östereich

Wer regelmäßig aufbereitete Finanztipps bekommen möchte ohne selbst viel Rechercheaufwand zu haben, könnte beispielsweise regelmäßig Blogs lesen, die sich auf dieses Themengebiet spezialisiert haben. Dadurch bekommt man oft tolle Anregungen und Tipps, wie man mehr aus seinem Geld machen kann oder auch einiges an Geld sparen kann.

Exemplarisch möchten wir hier 3 Finanzblogs anführen, bei denen immer wieder hilfreiche Informationen veröffentlicht werden.

conserio.at –  Wirtschaft, Geld und Bank
finanz-blog.at – Übersicht und News zu Bankprodukten und Wirtschaft
finanz-journal.at – Geld, Aktien, Kredite, Sparen & Co im Überblick

Wer noch weitere gute Finanzblogs aus Österreich kennt, kann gerne eine Info in den Kommentaren hinterlassen. Sofern es sich um lesenswerte Blogs handelt, wird die obige Liste von uns erweitert. Bitte keine Spam- oder Keywordkommentare hinterlassen, diese werden sofort gelöscht.

Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit 2009

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Ja, der Sommer ist schon wieder lange vorbei – auch wenn wir noch in diesem Oktober tolle, sommerliche Temperaturen hatten. Nun werden die Uhren wieder umgestellt.

Am Sonntag, 25. Oktober 2009 werden alle Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Genau genommen um 3.00 Uhr drehen wir den Zeiger zurück um eine Stunde. So wie jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober.

Somit gewinnen wir wieder eine Stunde!

Eine Stunde länger schlafen. Eine Stunde länger ausgehen. Die Nacht ist um eine Stunde länger!

Das heißt dann aber auch wieder, dass wir in die Arbeit fahren, wenn es dunkel ist und von der Arbeit heimkommen, wenn es dunkel ist. Die Winterzeit hat uns nun wieder. Die Winterzeit wird auch gerne als Normalzeit verstanden.

Im März 2010 ist es dann wieder soweit. Am letzten Sonntag im März 2010 werden die Uhren wieder vorgestellt und somit verlieren wir wieder eine Stunde. Genau wird es Sonntag, der 28. März 2010 sein, wo die Uhren vorgestellt werden.

Die Gehaltstricks der Chefs

„Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt!“, das besagt ein altes Sprichwort.

Mehr Geld zu verdienen ist daher ein Ziel vieler Menschen. Die Motivation dafür kann jedoch sehr unterschiedlich sein. Manche möchten mehr Geld verdienen, damit sie sich die Dinge des täglichen Lebens überhaupt leisten können ohne jeden Tag beim Blick in die Geldbörse weinen zu müssen. Eine andere Gruppe von Menschen möchte sich einen finanziellen Polster für die Zukunft anlegen, wiederum andere wollen sich Luxusartikel kaufen oder mehrmals im Jahr Urlaub machen.

Ganz egal welche Gründe man hat mehr Geld verdienen zu wollen oder müssen, als Arbeitnehmer sollte man in regelmäßigen Intervallen mehr Gehalt von seinem Chef fordern, denn von sich aus wird der Chef nur selten das Gehalt oder den Lohn aufbessern.

Wer jedoch unvorbereitet beim Chef um mehr Lohn bzw. Gehalt anklopft, der hat mit Sicherheit die schlechteren Karten.

Welche Argumente Ihr Chef bei Gehaltsverhandlungen verwenden könnte?

Mit welchen Tricks die Chef´s den Lohn oder das Gehalt ihrer Mitarbeiter möglichst gering halten, ist auf den ersten Blick für die Betroffenen nur mit etwas Hintergrundwissen erkennbar. Auf Bild.de haben wir dazu eine interssante Auflistung gefunden, mit welchen Tricks und Methoden die Chef´s Gehaltsforderungen abblocken oder weitgehend entkräften.

Hier geht´s zum Artikel „Die fiesen Gehaltstricks der Chefs

Viel Glück bei den nächsten Gehaltsverhandlungen und lasst euch nicht mit den typischen Tricks um den Finger wickeln. 🙂

Lebenslauf Vorlage – Wie soll ein perfekter Lebenslauf aussehen?

Bei jeder Bewerbung ist der Lebenslauf das Herzstück. Der Lebenslauf verrät viele Informationen über Sie und zeigt einiges über Ihr Engagement und Ihren Werdegang. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie sich reiflich überlegen, was in den Lebenslauf geschrieben wird. Bei einer Bewerbung wird meist der Lebenslauf als erstes gelesen und der Inhalt vom Lebenslauf und das Layout entscheiden, ob der Rest der Bewerbung überhaupt Aufmerksamkeit geschenkt wird oder nicht.

Daher gilt:

Ihr Lebenslauf muß mehr als ein Gerüst aus einigen Daten und Fakten bestehen. Der Lebenslauf soll Ihre Persönlichkeit durchblicken lassen.

Der Lebenslauf sollte nicht zu lange sein und eine klare Struktur haben, sodass den Entscheidern über Ihren neuen Job das Lesen so angenehm wie möglich gestaltet wird. Beim Lebenslauf sollten Sie – so wie beim Rest der Bewerbung – besonders auf die Rechtschreibung und Grammatik achten, sodass sich keine Fehler einschleichen. Schreiben Sie weniger darüber, welche Funktionen Sie bisher inne hatten. Schreiben Sie mehr über das, was Sie bisher erreicht haben!

Folgend eine empfehlenswerte Struktur in tabellarischer Form als Vorlage für Ihren Lebenslauf:

Persönliche Daten:

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Mailadresse
  • Geburtsdatum
  • Angaben über Eltern nicht unbedingt notwendig.

Ausbildung:

  • Alle Ausbildungsstufen in chronologischer Reihenfolge auflisten. Dabei sollte jene Ausbildung, die in naher Vergangenheit liegt, ganz oben stehen. Haben Sie eine Diplom- oder Doktorarbeit geschrieben, so können Sie diese auch hier anführen.

Arbeitserfahrung:

  • Alle Tätigkeiten anführen, die Sie bisher ausgeführt haben.
  • Schreiben Sie dazu Name der Firma, Datum und Dauer der Beschäftigung in den Lebenslauf.
  • Geben Sie einen kurzen Überblick über die Tätigkeit, die Sie ausgeübt haben.
  • Wichtig: Führen Sie an, was Sie in den einzelnen Jobs erreicht haben, bzw. wo Ihr großer Mehrwert jeweils gelegen hat.

Besondere Kenntnisse:

  • Unter diesem Punkt können Sie nun Kenntnisse anführen, mit denen Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben können.
  • Sprachkenntnisse
  • Spezielle EDV-Kenntnisse
  • Soft-Skills, welche Sie sich in Kursen aneignen konnten
  • und vieles mehr.

Am Ende vom Lebenslauf folgen noch Ort und Datum und Ihre handschriftliche Unterschrift. Wenn der Lebenslauf via Mail oder Upload versendet wird, so darf auch mal eine eingescannte Unterschrift auf den Lebenslauf. Ansonst bitte selbst am Original unterschreiben.

Im Internet finden Sie genügen Vorlagen mit den unterschiedlichsten Designs für einen Lebenslauf. Egal welche Vorlage Sie für Ihren Lebenslauf auswählen, so beherzigen Sie die oben angeführten Punkte und Sie haben schon viele Pluspunkte für Ihre nächste Bewerbung gesammelt. Achten Sie jedoch darauf, dass das Design vom Lebenslauf auch zum Job dazu passt, für den Sie sich bewerben.

Geld sparen beim Tanken

Viele von uns können oder wollen auf das Auto nicht verzichten. Egal, ob beruflich oder privat. Das Auto ist einfach das Fortbewegungsmittel Nummer Eins.

Gerade aber in der letzten Zeit haben bereits viele von uns ihr Tankverhalten geändert.

Seit 1. Juli gibt es in Österreich die neue Spritpreisverordnung. Diese besagt, dass die Treibstoffe an den Tankstellen in Österreich tagsüber nicht erhöht werden dürfen. Die Preise dürfen aber sehr wohl tagsüber gesenkt werden. Dies veranlasst viele Tankstellen, dass die Preise in der Früh höher sind als am Abend.

Wenn Sie am Weg in die Arbeit in der Früh bewußt die Preise an den Tankstellen vergleichen, so werden Sie feststellen, dass diese am morgen höher sind als am Abend, wenn Sie von der Arbeit nach Hause fahren. Hierbei kann es sich schon um einige Cent handeln, die man sich dann beim Tanken am späten Nachmittag oder am Abend an der Tankstelle sparen kann.

Daher, wenn möglich, am Abend Tanken und somit Geld sparen!

strategy-for-cash.com – Prof. Sebastian Klein und das Versprechen vom schnellen Geld

Geld verdienen im Internet durch die Befolgung der „Set-after-3“ Strategie in einem Online-Casino, so könnte man die Werbebotschaft von Prof. Sebastian Klein von strategy-for-cash.com in kurzen Worten zusammenfassen.

Die Verlockung ganz schnell und ohne viel Aufwand im Internet Geld zu verdienen ist groß. Doch wie auch bei einem echten Casino ist und bleibt auch das Spielen in einem Online-Casino nur ein Glücksspiel. Es wird niemals eine Garantie dafür geben, dass man mit solchen Strategien sein Geld vermehren kann (vom Geld verdienen kann man hierbei wirklich nicht sprechen).

Spielen im Demo-Modus – Die Gewinne sind verlockend

In fast allen Online-Casinos ist es möglich, vor dem Spielen mit echtem Geld auch in einem Demo-Modus mit Spielgeld die Glücksspiele zu testen. Da die Betreiber der Online-Casinos natürlich daran interessiert sind die Besucher zum Spiel mit echtem Geld zu motivieren, kann man davon ausgehen, dass die Gewinnquote beschönigt ist und nicht der Quote beim Spiel mit echtem Geld entspricht.

Wer verdient wirklich Geld mit strategy-for-cash.com?

Wenn die „Set-After-3“ Strategie für Herrn Prof. Sebastian Klein wirklich funktionieren würde, wäre er wohl sehr leichtsinnig seinen Goldesel sozusagen zu schlachten und sein Geheimnis, ohne auch nur einen Cent daran zu verdienen, an andere Leute kostenlos zu verschenken. Doch ganz leer geht der Seitenbetreiber dabei natürlich nicht aus.

Wenn man sich die Links bzw. die Weiterleitungen zu den empfohlenen Casinos etwas genauer ansieht, kann man erkennen, dass mit sogenannten Partnerlinks gearbeitet wird. Durch diese Partner-ID ist Herr Prof. Sebastian Klein eindeutig als Vermittler für einen Neukunden identifizierbar und bekommt, abhängig von der Höhe des Umsatzes, eine Provision ausbezahlt.

Kein Impressum und anonyme Registrierung der Domain

Sehr auffällig ist,  dass die Domain strategy-for-cash.com als anonyme Domain in den USA registriert ist und auch die Website auf einem Server in der USA liegt. Und wer nach einem Impressum sucht, der sucht vergeblich. Es wird also mit allen Mitteln versucht, die Identität der Betreiber dieser Seite zu verschleiern.

Warum das so ist, darf sich nun jeder selbst denken. Mit ein wenig  Hausverstand kann somit jeder einschätzen, ob die Versprechen auf strategy-for-cash.com seriös sind oder nicht.

Adventskranz binden als Nebenjob

Für alle, die es noch nicht wahrhaben möchten. Es ist wieder bald soweit. Sie mag vielleicht noch weit weg sein, aber sie steht bald vor der Tür: die Weihnachtszeit. Ab Ende November werden wir wieder einen Adventskranz unser eigen nennen.

Meine Mutter macht es schon seit Jahren und so bin ich auf die Idee gekommen, dass dies auch als hervorragender Nebenjob geeignet ist: Adventskranz binden.

Gerade im November, wenn die Tage immer kürzer werden und sie sowieso nach einer netten Beschäftigung suchen, könnte gerade das eine Nebenjob-Idee für Sie sein.

Ein frisch gebundener Adventskranz sieht nicht nur gut aus, sondern verbreitet auch einen angenehmen Geruch in ihrem Haus bzw. Wohnung. Zum Adventskranzbinden brauchen Sie nicht viel. Etwas Tannenzweige aus dem Wald, einige Tannenzapfen, eventuell Mistelzweige und etwas Deko-Material und Kerzen.

Wenn Sie nun nicht wissen, wie Sie die Sache angehen, so finden Sie im Internet jede Menge Anleitungen, wie man solche Adventskränze, aber auch Gestecke basteln kann. Mit etwas Übung und Geschick, erstellen Sie dann die Adventskränze. Sollten Sie Kinder haben, so ist das Basteln sicherlich auch ein Spaß für diese.

Verkaufen können Sie dann die Adventskränze oder Gestecke auf diversen Weihnachtsmärkten oder Wochenmärkten. Termine dazu finden Sie wiederum reichlich im Internet. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich rechtzeitig anmelden, sodass Sie auch die Möglichkeit bekommen, Ihre Adventskränze und Gestecke zu verkaufen.

Somit bekommen Sie sicher ein nettes Weihnachtsgeld zusammen.

Newsletter anmelden
Archiv