NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Monats-Archive: Dezember 2010

Zinsen steigen leicht – Kredite werden wieder teurer

Das derzeitige Zinsniveau ist sehr niedrig.

Alle Kreditnehmer können sich darüber freuen, dass die Zinsen im Keller sind. Die Sparer haben damit weniger Freude, da sie wenig für ihr Erspartes bekommen.

Bei jedem Kredit ist ein Referenzzinssatz als Basis. Bei vielen Kreditnehmer wurde bei ihrem Kredit der Drei-Monats-Euribor als Referenzzinssatz herangezogen. Der Euribor ist die Basis und dazu kommt dann ein entsprechender Aufschlag und dies ist dann jener Zinssatz, von dem dann die Zinsen für den Kredit berechnet werden.

Der Drei-Monats-Euribor hat sich in den letzten Wochen etwas bewegt. Nach oben bewegt.
Im Frühjahr dieses Jahres lag der Drei-Monats-Euribor noch bei 0,64 Prozent. Im Oktober 2010 ist der 3-Monats-Euribor auf genau einen Prozent hoch geklettert.

Die Kreditzinsen sind somit etwas gestiegen, da sich bei den variablen Zinsen viele am Drei-Monats-Euribor orientieren.

So wie es aussieht, wird die Bewegung bei den Zinsen weiter gehen. 2011 wird die Europäische Zentralbank vermutlich damit aufhören, dass sie den Banken unbegrenzt Geld zur Verfügung stellt. Dies dürfte dann auch Auswirkungen auf die Zinsen haben und so ist anzunehmen, dass der Drei-Monats-Euribor weiter steigen wird.

Doch die Kreditnehmer können sich nachwievor glücklich schätzen und brauchen sich nicht beschweren!

Frohe Weihnachten 2010

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser!

Die Zeit vergeht im Flug und schon wieder ist fast ein Jahr vergangen.

Das Christkind steht schon vor der Tür! Die Kinder können es kaum noch erwarten, bis es endlich so weit ist.

Nur noch wenige Stunden und der Christbaum leuchtet in seiner vollen Pracht. Stille Nacht – Heilige Nacht.

Wir wünschen Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

 

bis bald,
Eure Redaktion von Nebenjob-Heimarbeit.at

Goldpartys – der neue Trend nach Tupperparty und Kerzerlparty?

Nahezu jeder kennt die Hauspartys, wo Tupperware-Produkte, Kerzen, Schmuck oder sogar Dessous bis zu Sexspielzeug verkauft werden. Der Gastgeber veranstaltet bei sich zu Hause eine kleine Party und von der jeweiligen Firma kommt jemand und stellt die Produkte vor.

Auf diesem Konzept aufbauend gibt es nun bereits seit einiger Zeit sogenannte Goldpartys in England. Mittlerweile gibt es diese Veranstaltungen auch in Österreich und Deutschland. Die Wirtschaftskrise machte hier erfinderisch. Bei Hauspartys wird die Möglichkeit geboten, altes oder defektes Gold zu verkaufen und dies zu Bargeld zu machen.

Egal ob einzelne Ohrringe, kaputte Goldketten, Zahngold, Münzen oder sonstiges Gold, wie zum Beispiel Bruchgold. Bei den Goldpartys wird Gold in Bargeld umgetauscht.

Bei einer Gold-Party, die bei Ihnen zu Hause statt findet, können Sie mir Ihren Freunden das Gold schätzen lassen und sofort in Bargeld umtauschen. So versprechen es auch die Veranstalter von diesen Goldpartys. Derjenige, der zur Goldparty einlädt bekommt vom Veranstalter auch eine saftige Prämie.

Derzeit ist der Goldkurs sehr hoch. Somit klingt es verlockend, sein nicht mehr benötigtes Gold zu verkaufen. Man sollte jedoch aufpassen, dass man auch wirklich einen guten Preis für sein altes Gold bekommt. Ansonsten sind nicht Sie der Profiteur vom hohen Goldpreis, sondern jemand anders macht das große Geschäft damit.

Hat von unseren Lesern schon Erfahrungen mit Goldpartys gemacht? Wie ist es Ihnen dabei ergangen? Schreiben Sie uns Ihre Erlebnisse über Ihre Goldparty als Kommentar.

Laptopgründer – Geld verdienen im Internet mit minimalem Eigenkapital

Wer sich mit einer tollen Geschäftsidee selbstständig machen will, benötigt in der Regel eine größere Menge an Geld, um Investitionen für sein zukünftiges Geschäft zu tätigen.

Beispiele dafür sind Büroausstattung, Geschäftsausstattung, Waren und Produkte, Arbeitsmittel, Firmenauto, Werkzeug, Informationsmaterial, Werbemittel, Werbeaussendungen, usw.

Ein Rucksack voll mit roten Zahlen als ständigen Begleiter zu haben, ist aber nicht immer angenehm.

Der steinige Weg in die schwarzen Zahlen

Bis man sein erstes Geld verdienen kann, um mit den vielen Vorleistungen wieder in die schwarzen Zahlen zu kommen, vergehen oft viele Monate. Natürlich vorausgesetzt, dass die Geschäftsidee gut funktioniert, sonst könnten es auch Jahre werden.

Das Risiko beim Schritt in die Selbstständigkeit ist also beträchtlich. Wer bei der Geschäftsidee auf die falsche Karte setzt, kann dabei auch viel Geld verlieren.

Das Internet revolutioniert unser Leben und auch die Möglichkeiten zum Geld verdienen

In den letzten 15 Jahren hat das Internet unser aller Leben grundlegend verändert. Wir leben in einer Informationsgesellschaft, wo die globale Vernetzung den Einzug in viele Lebensbereiche geschafft hat und teilweise gar nicht mehr weg zu denken ist.

Digitale Informationen aller Art sind innerhalb weniger Sekunden am Bildschirm verfügbar, egal an welchem Ort dieser Welt sie auch gespeichert sind.

Der technologische Fortschritt wird natürlich auch dazu genutzt, um Geld damit zu verdienen. In Onlineshops kann man ganz bequem und 24 Stunden pro Tag die angepriesenen Waren einkaufen und auch in Onlineauktionshäusern wechseln rund um die Uhr unzählige Waren den Besitzer. Das Internet hat sich dadurch innerhalb weniger Jahre zu einem riesen Marktplatz und auch zu einer gewaltigen Geldmaschine verwandelt.

Laptopgründer – die moderne Art eine Firma zu gründen

Der Begriff „Laptopgründer“ hört sich vielleicht im ersten Moment etwas witzig an, aber es beschreibt genau die Art von Firmengründungen, die das Internet ermöglicht.

Eine tolle Idee, ein Laptop, ein Internetanschluss und viel Motivation!

Das ist die Formel aus denen EPU´s gestrickt sind.

Die Kosten für eine Internetdomain und für qualitätiv hochwertigen Webspace belaufen sind auf rund 50 bis 100 Euro pro Jahr. Content Management Systeme, Blog-Systeme, Onlineshops oder sonstige Software für die Verwaltung von Online-Inhalten gibt es kostenlos oder zu sehr günstigen Preisen.

Ein wenig Internet-Fachwissen in Form von Büchern, Ebooks oder Trainingsvideos können auch nicht schaden und sind sicherlich eine sinnvolle Investition. Die Notwendigkeit dafür leitet sich aber vom Wissensstand jedes einzelnen ab.

Unter 1000 Euro Startkapital

Zusammengerechnet kann man sagen, dass man als Laptopgründer mit einem Startkapital von unter 1000 Euro auskommen müsste. Wenn man diesen minimalen Eigenkapitalbedarf gegen die weiter oben beschriebenen Erstkosten vergleicht, hat man als junger Internetunternehmer den ganz klaren Vorteil, dass sich das Risiko des Geldeinsatzes auf ein absolutes Minimum reduzieren lässt.

Arbeiten von jedem Ort der Welt

Der absolute Vorteil von dieser Art von Business liegt aber darin, dass man praktisch von jedem Ort der Welt sein Geschäft betreiben kann, sofern man irgendwie eine Verbindung zum Internet herstellen kann.

Pendlerpauschale 2011 – Die Pendlerpauschale 2011 wird gegenüber 2010 erhöht

Die Pendlerpauschale 2011 wird erhöht.

Zuletzt ist die Pendlerpauschale 2009 gestiegen. Grund dafür war, dass die Benzin- und Dieselpreise stark angestiegen waren. 2010 blieb die Pendlerpauschale unverändert.

Die Pendlerpauschale ist für all jene Arbeitnehmer gedacht, die eine längere Entfernung zwischen Arbeitsplatz und Wohnort haben. Oder die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht zumutbar.

Es wird zwischen „Kleine Pendlerpauschale“ und „Große Pendlerpauschale“ unterschieden.

Die kleine Pendlerpauschale 2010 sieht wie folgt aus:

  • ab 20 km: monatlich 52,50 Euro
  • ab 40 km: monatlich 103,50 Euro
  • ab 60 km: monatlich 154,75 Euro

Die große Pendlerpauschale 2010 sieht wie folgt aus:

  • ab 2 km: monatlich 28,50 Euro
  • ab 20 km: monatlich 113,- Euro
  • ab 40 km: monatlich 196,75 Euro
  • ab 60 km: monatlich 281,- Euro

 

Nun hat die Regierung beschlossen, dass die Pendlerpauschale ab 2011 um rund 10 % erhöht wird. Dies soll ein kleiner Ausgleich für die Erhöhung der Mineralölsteuer (MÖSt) sein.

Die kleine Pendlerpauschale 2011 sieht wie folgt aus:

  • ab 20 km: monatlich 58,- Euro
  • ab 40 km: monatlich 113,- Euro
  • ab 60 km: monatlich 168,- Euro

Die große Pendlerpauschale 2011 sieht wie folgt aus:

  • ab 2 km: monatlich 31,- Euro
  • ab 20 km: monatlich 123,- Euro
  • ab 40 km: monatlich 214,- Euro
  • ab 60 km: monatlich 306,- Euro

Die besten Sparzinsen in Österreich

Die Zinsen haben sich in Europa seit längerem nicht mehr verändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Zinsen schon lange unverändert gelassen und so sind auch die Sparzinsen weiterhin auf niedrigem Niveau.

Vor 2 Jahren war es noch üblich, dass man 4 bis 5 Prozent Zinsen für seine Spareinlagen bekommen hat. Und das ganze für täglich fälliges Geld. Da sind wir heute weit davon entfernt.
Jeder der aktuell einen Kredit hat und Kreditzinsen zahlen muss, freut sich natürlich über das niedrige Zinsniveau.

Wie kann man sich einen aktuellen Überblick über die besten Konditionen für Sparprodukte in Österreich verschaffen?

Das Internet liefert viele Informationen. So bietet es auch einen aktuellen Überblick über die besten Konditionen. Man kann sich schnell und einfach die aktuellen Sparzinsen ansehen und sehr einfach vergleichen. Man findet im Internet die aktuellen Konditionen und Sparzinsen von den verschiedensten Banken und Sparkassen in Österreich.

Aktuell bekommt man für täglich behebbares Geld um die 1,5 % Zinsen. Die eine Bank bietet etwas mehr, die andere etwas weniger. Viel ist es aber trotzdem nicht. Man muss dabei beachten, dass auch noch 25 % KEST abgezogen wird. Die besten Konditionen bieten die Onlinebanken.

Ein Angebot hebt sich aktuell jedoch ab. Direktanlage.at bietet für täglich behebbares Geld derzeit 2,2 % Zinsen p.a. Das ganze fix für die nächsten 6 Monate. Mindesteinlage dafür sind 5000,- Euro. Die Aktion ist befristet bis kurz vor Weihnachten!

Eine aktuellen Vergleich sämtlicher Konditionen für täglich fällige Spareinlagen, für Sparbücher, für Prämiensparen und für Kapitalsparbriefe findet man unter www.bankenrechner.at .

Raiba Kreditrechner

Wenn Sie Geld für ein Haus, eine Wohnung oder ein Auto benötigen und dazu einen Kredit bei einer Bank aufnehmen wollen, so ist es wichtig, dass Sie die unterschiedlichen Angebote vergleichen. Dazu gibt es im Internet sogenannten Kreditrechner.

Einen solchen Kreditrechner gibt es bei der Raiffeisen Bank – kurz Raiba. Zu finden unter dem folgenden Link: Raiba-Kreditrechner

Der Raiba Kreditrechner ist ganz im Design der restlichen Homepage gehalten.
Für den Raiba Kreditrechner sind die Kredithöhe, die Laufzeit und der Zinssatz als Eingaben notwendig.

Beim Kreditrechner der Raiba werden keine Gebühren oder Spesen berücksichtigt. Dies sollte eigentlich schon der Fall sein!

Geld verdienen als Nachhilfelehrer oder Nachhilfelehrerin

Die Chance als Nachhilfelehrer oder Nachhilfelehrerin Geld zu verdienen, nutzen viele Studenten gerne, um die Finanzen ein wenig aufzubessern.

Die Nachfrage nach Nachhilfe ist in allen Schulstufen vorhanden, angefangen von der Volksschule / Grundschule bis hin zur Matura / zum Abitur.

Ein sehr starker Fokus liegt dabei auf den Fächern Mathematik und Englisch. Ebenso gefragt sind Nachhilfelehrer für die Fächer Deutsch, Physik, Latein und Chemie.

Nachhilfelehrer arbeiten primär während der Schulzeit. Hochsaison ist meist ein paar Wochen vor der Zeugnisausgabe und vor den Abschlussprüfungen. Vereinzelt gibt es für Nachhilfelehrer auch Jobs im Sommer, wenn zum Beispiel im Herst eine Nachprüfung ansteht und die Schüler den Jahresstoff beherrschen müssen.

Fähigkeiten und Voraussetzungen als Nachhilfelehrer

Wenn Sie als Nachhilfelehrer die Schüler und auch die Eltern zufriedenstellen wollen, sollten Sie überdurchschnittliche Kenntnisse in dem betreffenden Schulfach mitbringen und auch die Gabe haben, das geforderte Wissen gut an die Schüler vermitteln zu können. Manchmal ist auch Durchsetzungsvermögen sehr wichtig, da Sie davon ausgehen müssen, dass Sie immer wieder einmal auf Problemschüler treffen werden, die nicht auf eigenem Wunsch an der Nachhilfe teilnehmen. In der Regel geht der Wunsch nach einem Nachhilfelehrer verständlicherweise von den Eltern aus. Die meisten Nachhilfeschüler wollen jedoch selbst etwas erreichen und arbeiten motiviert mit.

Schüler, die Nachhilfe benötigen?

Der Wissensstand bei den einzelnen Schülern unterscheidet sich manchmal erheblich. Manche Schüler buchen einen Nachhilfelehrer, wenn sie in dem betreffenden Schulfach die Note Drei haben und sich auf eine Zwei oder Eins verbessern wollen.  Andere Schüler sind extrem schlecht und weisen nicht selten die Noten Vier und Fünf vor. Fehlendes elementares Wissen erfordert von Ihnen als Nachhilfelehrer oft viel Geduld und Zeit, das Wissen zu vermitteln. Wichtig dabei ist, dem Schüler die Freude und Motivation an dem betreffenden Schulfach zurück zu geben. Der Schüler muss aber immer selbst aktiv an der Verbesserung seiner Leistungen arbeiten und deshalb ist es auch Ihre Aufgabe als Nachhilfelehrer, ihn dazu zu motivieren.

Wenn Sie ihren Job als Nachhilfelehrer gut beherrschen kann durchaus dazu führen, dass ein Schüler Spaß und Freude an einem Fach findet, welches er bisher eher gehasst hat.

Wie viel verdient man als Nachhilfelehrer?

Wer als Nachhilfelehrer arbeiten möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten. Weit verbreitet ist die Einzelnachhilfe. Diese findet entweder zu Hause bei dem Schüler oder bei dem Lehrer statt. Bei dieser Form der Nachhilfe können Sie ca. 8 bis 10 € für 45 Minuten Unterricht verdienen. Ihr Verdienst hängt natürlich immer auch von Ihrer Qualifikation ab. Für Schüler kann der Honorarsatz durchaus etwas niedriger und für qualifizierte Lehrer etwas höher ausfallen.

Wie findet man Jobs als Nachhilfelehrer?

Um an Nachhilfeschüler zu kommen, können Sie sich zum Beispiel im Internet in einer der zahlreichen Nachhilfebörsen registrieren und Ihre Dienstleistung dort anbieten. Schüler in Ihrer unmittelbaren Umgebung finden Sie oft auch durch Anzeigen in Ihrer lokalen Tageszeitung oder durch Aushänge am schwarzen Brett.

Sie können sich auch bei einem der zahlreichen Nachhilfeinstitute als Nachhilfelehrer bewerben. Die bekanntesten Institute sind die Schülerhilfe, der Studienkreis sowie ABACUS. Diese Institute haben festgelegte Stundenhonorare, welche oft entsprechend der beruflichen Qualifikationen der Nachhilfelehrer gestaffelt sind. Bei der Schülerhilfe und beim Studienkreis ist es üblich, den Unterricht in kleinen Gruppen abzuhalten und ABACUS bietet Einzelnachhilfe an.

Grundsätzlich ist die Arbeit als Nachhilfelehrer sehr vielseitig und abwechslungsreich. Die Aufgaben reichen von der Hausaufgabenbetreuung in der Grundschule bis hin zu der anspruchsvollen Aufgabe, Abiturienten bei ihren Prüfungsvorbereitungen aktiv zu unterstützen.

Da die Schüler am Vormittag in der Schule sind, wird die Nachhilfe natürlich vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden stattfinden. Manchmal sind auch Termine am Wochenende möglich.

Aktuelle Handytarife in Österreich

Aktuelle Handytarife zu vergleichen und den passendsten Tarif für sich selbst zu finden, kann ganz schön mühsam sein, da man dabei auf viele kleine Details achten muss und man will ja kein unnötiges Geld beim Fenster hinauswerfen.

Auch wenn Österreich ein eher kleines Land ist, bedeutet das nicht gleichzeitig, dass die Anzahl der angebotenen Handytarife leicht überschaubar ist. Die österreichischen Mobilfunkanbieter A1, bob, Drei, orange, Red Bull Mobile, tele.ring, T-Mobile und yesss sorgen für eine Vielfalt an Handytarifen, was eine große Auswahl bedeutet und letztendlich gut für den Endkunden ist, da auch ein gewisser Preiskampf ausgetragen wird. Doch zu viele Angebote können leider auch zu Verwirrung führen.

Um einen schnellen Überblick zu bekommen, welche Dienste und Leistungen man für sein Geld bei den Mobilfunkanbietern bekommt, ist das Internet eine sehr gute Anlaufstelle.

Auf der Suche nach einer einfachen Vergleichsmöglichkeit haben wird eine Übersicht aktueller Handytarife von Mobilfunk-Anbietern aus Österreich auf http://www.handy-tarifvergleich.net gefunden.

Auf einer einzigen Seite findet man die wichtigsten Infos zu den Handytarifen und kann sich so schnell ein erstes Bild über die aktuellen Tarif-Angebote machen. Darauf aufsetzend kann man die daraus hervorgehenden Favoriten direkt bei den jeweiligen Mobilfunkanbietern prüfen, um alle Vertragsdetails zu erfahren.

Kreditrechner Volksbank

Wenn Sie einen Kredit bei einer Sparkasse oder Bank aufnehmen wollen, so sollten Sie vorher die unterschiedlichen Angebote vergleichen. Die Banken und Sparkassen bieten dazu im Internet sogenannte Kreditrechner an.

Mit dem Kreditrechner der Volksbank kann man ganz einfach und schnell entweder die Monatsrate oder die Laufzeit oder den Finanzierungsbedarf errechnen.

Als erste Eingabe wird der Verwendungszweck abgefragt. Mögliche Auswahlpunkte:

  • Bau oder Kauf von Wohnraum
  • Wohnraumsanierung
  • Einrichtungsgegenstände
  • Autokauf
  • Umschuldung von anderem Institut
  • Gebrauchsgegenstände (Computer, Notebook, TV, etc.)
  • Sonstiges

Interessant ist hier, dass es auch den Punkt „Umschuldung von anderem Institut“ gibt. Bei Kreditrechner anderer Banken oder Sparkassen habe ich dies bisher noch nicht gesehen.

Weitere Eingaben sind der Finanzierungsbedarf, die Laufzeit und man hat die Möglichkeit, die Veränderungen der Berechnung durch Ändern des Zinssatzes zu beobachten.

Auch beim Kreditrechner der Volksbank gibt es keine Infos über Gebühren, Spesen oder Effektivzinsen. Schade!

Den Kreditrechner der Volksbank findet man grundsätzlich sehr leicht auf der Homepage von der Volksbank.
Ausgehend von der Startseite wechselt man in Services, anschließend in „Analysen & Rechner“ und dort findet man den Kreditrechner. Neben vielen anderen Rechnern, wie: Fremdwährungsrechner, Leasingrechner, Rentenrechner, Zinssatzrechner, etc.

Newsletter anmelden
Archiv