NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Monats-Archive: September 2015

Kugelschreiber zusammenbauen als Heimarbeit von zu Hause aus

Wie oft liest man die folgende Werbeeinschaltungen in Zeitungen oder im Internet:

„Kugelschreiber zusammenbauen“

„Kugelschreiber zu Hause zusammenbauen“

„Kugelschreiber montieren“

„Kugelschreiber zusammen bauen“.

Grundsätzlich hört es sich mal so an, als ob der Nebenjob „Kugelschreiber zusammenbauen“ eine einfach durchführbare Heimarbeit ist, wofür man keine Vorkenntnisse braucht.

In bunten Broschüren oder bunten Webseiten werden die verschiedenen Einkommensmöglichkeiten beschrieben. Stichworte wie „Freie Zeiteinteilung“ und „Bezahlung nach Stückzahl“ verleiten oft schnell, dass man meint, schnell und einfach Geld zu verdienen, ohne dass man allzuviel machen muss.

Die Wahrheit für die Heimarbeit „Kugelschreiber zusammenbauen“ sieht leider etwas anders aus. Bevor man mit dem Zusammenbauen von Kugelschreiber starten kann, muss man am Anfang weiter Infobroschüren, Informationsmaterialien oder ein Starterset kaufen. Da ist es nicht unüblich, dass man bis zu 80,- Euro dafür bezahlt. Dafür bekommt man dann ein wertloses Set.

Verbreitet ist auch die Unsitte, dass man eine teure Mehrwertnummer anrufen muss, um zu weiter Informationen zu gelangen. Sie bekommen dann lange Tonbandansagen zu hören, ohne jedoch irgendwelche Informationen oder brauchbaren Inhalt zu bekommen.

Wenn Sie bis hierher gelesen haben, so haben Sie sicher verstanden, dass es diesen

Nebenjob – Kugelschreiber zusammenbauen – nicht wirklich gibt.

Einziges Ziel für die Heimarbeit „Kugelschreiber zusammen bauen“ besteht darin, den Interessenten Geld aus der Tasche zu ziehen.

Prospekte verteilen – Werbung verteilen

Wenn Sie nebenbei Geld verdienen wollen, so gibt es dazu eine einfache Möglichkeit:

Austragen von Prospekten, Werbung und / oder Zeitungen.

Prospektverteilung ist eine einfache Möglichkeit, wenn Sie Geld nebenbei verdienen wollen. Dieser Nebenjob wird oftmals auch gerne von Schülern und Studenten gemacht.

Spezielle Voraussetzungen für den Nebenjob zum Prospekte verteilen braucht man nicht.

Vom Auftraggeber bekommen Sie die Prospekte zur Verfügung gestellt. Weiters bekommen Sie eine Beschreibung, wo die Prospekte verteilt werden müssen. Dazu haben Sie meist einige Tage Zeit. Die Arbeitszeit können Sie sich dann selbst nach Belieben einteilen, solange Sie die Prospekte zeitgerecht ausgeteilt haben.

In der Stadt liegen die Haushalte in der Nähe beisammen. Dadurch ist es einfacher, die Prospekte auszutragen. Man ist da auch um einiges schneller. Am Land bzw. in Landgemeinden kann es schon etwas mühsam sein. Die einzelnen Haushalte liegen weiter auseinander und somit dauert es einfach länger, bis die Prospekte verteilt sind.
Oftmals ist es auch hilfreich, wenn man mit einem Auto unterwegs ist, um die Prospekte und Werbung auszutragen.

Angebote zum Nebenjob „Prospekte verteilen“ finden sie in den Tageszeitungen oder im Internet.

Arbeitnehmerveranlagung bzw. Lohnsteuerausgleich jetzt durchführen

Ich bin mir sicher, dass Sie auch nichts zum Verschenken haben!

Jedoch schenken viele Österreicher Jahr für Jahr dem Finanzamt viel Geld. Viele machen einfach den Jahresausgleich nicht.
Jahresausgleich – Lohnsteuerausgleich – Arbeitnehmerveranlagung: alles Namen für ein und das selbe. Offiziell heißt es:

Arbeitnehmerveranlagung.

Mit der Arbeitnehmerveranlagung kann man sich zuviel bezahlte Steuer vom Finanzamt zurück holen.

Den Lohnsteuerausgleich kann man rückwirkend für die letzten fünf Jahre machen. Somit kann man sich so ganz leicht bares Geld vom Finanzamt zurück holen.

Eine Arbeitnehmerveranlagung lohnt sich immer!

Man kann bei der Arbeitnehmerveranlagung die verschiedensten Sonderausgaben, Werbungskosten, diverse außergewöhnliche Belastungen, etc. geltend machen. Weiters kann man den Kinderfreibetrag oder auch die Pendlerpauschale beantragen.

Den Lohnsteuerausgleich kann man am einfachsten auf Finanzonline.at durchführen. Da gibt man all seine Daten ein und kann diese Daten online an das Finanzamt übertragen. Dort wird der Antrag geprüft und meist schon nach wenigen Tagen hat man eine Steuergutschrift am seinem Konto gut geschrieben.

Umfangreiche Tipps zur Arbeitnehmerveranlagung findet man im jeweiligen Steuerhandbuch. Das aktuelle Steuerhandbuch als PDF-File ist für die Arbeitnehmerveranlagung vom Vorjahr gedacht.

Newsletter anmelden
Archiv