NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Strompreis

Chat zum Thema „Eisige Zeiten für Energiekosten?!“ auf unternehmerweb.at

Das Thema „Energie sparen“ betrifft jeden einzelnen von uns, egal ob als Privatperson oder als Unternehmer.

Einerseits sind wir alle dazu aufgerufen die Umwelt zu schonen und wirtschaftlich mit der vorhandenen Energie umzugehen, andererseits sollten wir im eigenen Interesse nichts unversucht lassen, um die monatlichen Ausgaben durch die ständig steigenden Energiekosten nicht explodieren zu lassen.

Möglichkeiten zum Energie sparen gibt es reichlich, oftmals sind schon kleine Verbesserungen ausreichend, um erste spürbare Kostensenkungen zu erreichen.

Das „Unternehmerweb“ – Österreichs unabhängige Wissens- und Informationsplattform für Gründer, Jungunternehmer und Unternehmer veranstaltet am Donnerstag, den 16. Oktober 2008 von 17.30 Uhr – 20.00 Uhr, einen interessanten Chat zum Thema: Eisige Zeiten für Energiekosten?! – Kluges Wirtschaften & Kalkulieren durch spürbare Energie- und Heizkostensenkungen!

Die Unternehmerweb Chat-Experten (alphabetische Reihenfolge):

  • Mag. Peter Molnar, Geschäftsführer der oekostrom Vertriebs GmbH
  • Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft
  • Dipl.-HTL-Ing. Johannes Stockinger MSc, Gewerberechtlicher GF der oekoplan Energiedienstleistungen GmbH

Alle weiteren Informationen finden Sie unter: http://www.unternehmerweb.at/chat.php

Um aktiv an den interessanten Diskussionen im Chat teilnehmen zu können, sollte man sich rechtzeitig einen kostenlosen Account einrichten. Wer Fragen zum Thema „Energie sparen“ und „Energiekosten senken“ hat, dem bietet sich eine tolle Möglichkeit mit Experten in diesem Bereich zu kommunizieren.

Strompreis vergleichen und Stromkosten sparen

Jeder von uns hat es bereits schmerzhaft am Konto feststellen dürfen – der Strompreis ist in den vergangenen Monaten um einiges teurer geworden. Die Preisspirale dreht sich derzeit schneller, als uns alle lieb ist.

Doch gibt es eine Alternative? Weniger Heizen und dafür einen 2. Pullover anziehen oder bei Kerzenlicht lesen? Es hilft zwar, Strom zu sparen, aber es muss nicht so drastisch begonnen werden.

Ein ganz einfacher und schmerzloser Weg um Geld bei Strom zu sparen, ist der Weg ins Internet auf www.e-control.at. Dort finden Sie den Tarifkalkulator der E-Control, der Regulierungsbehörde in Österreich. Damit haben Sie die Möglichkeit, den günstigsten Energielieferanten für Ihren Wohnort zu finden. Erst der liberalisierte Energiemarkt ermöglichte es uns Energiekonsumenten, auf andere Stromlieferanten umzusteigen. Der Netzbetreiber bleibt dabei immer der selbe. Dieser kann nicht gewechselt werden. Bei einem Wechsel zum günstigsten Stromlieferanten brauchen Sie sich keine Sorgen um die Versorgungssicherheit machen.

Strompreis-vergleichen-Stromkosten-sparen

(Bild: aboutpixel.de © Jörg Kleinschmidt)

Beim Umstieg ist auch gewährleistet, dass es zu keiner Unterbrechung d. Stromlieferung kommt.

Wenn Sie einen Vergleich der Stromanbieter auf www.e-control.at machen, so werden Sie schnell feststellen, dass Sie in Ihrem Haushalt im Jahr zwischen 100,– und 200,– Euro sparen können. Eine Berechnung können Sie auch im WatchDog speichern, der Sie dann automatisch via Mail über Tarifänderungen benachrichtigt.

Wie wechselt man den Anbieter?

Sie füllen das Vertragsformular vom neuen Stromanbieter aus – meist ist dies auch online möglich – unterschreiben es und senden es diesem. Der neue Anbieter ist dadurch auch ermächtigt, beim alten Anbieter die Kündigung für Sie durchzuführen. Je nach Kündigungsfrist bekommen Sie nach einigen Wochen einen Liefervertrag Ihres Neuanbieters – somit wissen Sie, dass nun der neue liefert.

Newsletter anmelden
Archiv