NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Frühling

Sommerzeit Umstellung 2018

Wenn man aktuell aus dem Fenster schaut, so kann man es noch nicht glauben. Aber doch, der Frühling kommt und somit auch die Sommerzeit.
Jetzt wird es auch mal wirklich Zeit, dass der Frühling ein kräftiges Zeichen von sich gibt und den Winter in den Winterschlaf verjagt.
Die Sonne hat schon eine tolle Kraft und die warmen Sonnenstrahlen erwecken die Lebensgeister rundherum.

Am letzten Wochenende im März wird wieder an der Uhr gedreht.

Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit. Am Sonntag, 25. März 2018 werden alle Uhren um 2.00 Uhr in der Nacht um eine Stunde vorgestellt.
Diese Nacht ist also um eine Stunde kürzer und dafür haben wir dann wieder Sommerzeit!

Sommerzeitumstellung 2018: 25. März

Die Abende sind dann wieder länger. Man kann am späten Nachmittag in der Natur noch Zeit verbringen und etwas unternehmen. Den Griller aktivieren, im Freien seinen Lieblingssport ausüben, im Garten noch etwas erledigen oder einfach nur auf der Terrasse sitzen und die Sonne genießen.
Natürlich kann man auch die Zeit am späten Nachmittag beruflich nutzen und einen Nebenjob nachgehen. Zum Beispiel ein Nebenjob als Kellner oder Kellnerin in einem Gastgarten und somit etwas Geld dazu verdienen.

 

Also Zeit für den Frühling. Freuen wir uns darauf!

 

Zeitumstellung Sommerzeit 2013 – der Sommer kann kommen!

Auch wenn es die letzten Tage nicht so den Anschein hatte. Der Frühling hat eigentlich schon begonnen. Und jetzt wird es auch mal wirklich Zeit, dass der Frühling auch ein kräftiges Zeichen von sich gibt und den Winter in den Winterschlaf bringt.
Die Sonne hat schon eine ordentliche Kraft und die warmen Sonnenstrahlen erwecken die Lebensgeister rundherum.

Am Wochenende feiern wir nicht nur das Osterfest. Am letzten Wochenende im März wird auch wieder an der Uhr gedreht. Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit.

Am Sonntag, 31. März 2013 werden alle Uhren um 2.00 Uhr in der Nacht um eine Stunde vorgestellt.

Diese Nacht ist also um eine Stunde kürzer und dafür haben wir dann wieder Sommerzeit!

Der Nachteil der Sommerzeitumstellung ist sicherlich, dass man nun um eine Stunde früher aus dem Bett muss. Nicht alle Menschen kommen mit der Zeitumstellung klar. Viele haben durch die Zeitumstellung Symptome wie Einschlafstörungen, Tagesschläfrigkeit, Verdauungsstörungen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten, und andere. Bei manchen eben ein kleiner Jetlag. Da hilft dann, wenn man etwas früher ins Bett geht, keine schweren Mahlzeiten am Abend zu sich nimmt, nichts raucht oder keinen Alkohol trinkt.

Dafür sind die Abende wieder länger. Man kann am späten Nachmittag in der Natur noch Zeit verbringen und etwas unternehmen. Den Griller wieder anwerfen, im Freien seinen Lieblingssport ausüben, im Garten noch etwas erledigen oder einfach nur auf der Terrasse sitzen und die Sonne genießen.
Natürlich kann man auch die Zeit am späten Nachmittag beruflich nutzen und einen Nebenjob nachgehen. Zum Beispiel ein Nebenjob als Kellner oder Kellnerin  in einem Gastgarten und somit etwas Geld dazu verdienen.

Somit freuen wir uns auf den Frühling und auf den Sommer. Und Ende Oktober, am 27. Oktober 2013 , werden die Uhren wieder zurückgestellt.

 

Frühling und Sommerzeit kommen, Winter und Winterzeit gehen

Alle Jahre wieder!

Die Tage werden wieder spürbar länger. Wo es um 16.00 Uhr am Nachmittag vor einigen Wochen schon finster war, so ist es nun bereits um 18.00 Uhr noch etwas hell. Der Tag ist länger und der Frühling gibt schon kräftige Zeichen. Die Sonne zeigt immer mehr Kraft und die Lebensgeister werden wieder geweckt.

Dem nicht genug. Nicht mehr lange und es bleibt am Abend noch länger hell. Jedes Jahr am letzten Wochenende im März ist es so weit.

Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit 2011!

In der Nacht vom 26. auf den 27. März 2011 werden die Uhren wieder gedreht. Wie immer im Frühjahr, werden die Uhren um eine Stunde nach vorne gedreht.

Am letzten Sonntag im März, am 27. März 2011 werden die Uhren von 2.00 auf 3.00 Uhr vorgestellt. Das heißt dann, dass wir eine Stunde verlieren und eine Stunde weniger schlafen können. Dafür haben wir dann wieder die Sommerzeit und schöne, lange Abende.

Ende Oktober ist es dann wieder vorbei mit der Sommerzeit und die Uhren werden wieder umgestellt. Am 30. Oktober 2011 wird wieder von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt.

Bis dahin genießen wir aber alle den Frühling und Sommer!

Der Frühling kommt und somit auch die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit

Es ist 16.00 Uhr am Nachmittag und es ist noch immer hell. Es ist 17.00 Uhr am Nachmittag und es ist noch immer hell. Es ist fast 18.00 Uhr am späten Nachmittag und es ist noch immer hell. Was ist da los?

Richtig! Es kommt der Frühling. Die Sonne zeigt sich wieder mehr und die Tage werden länger. Die Luft erwärmt sich wunderbar und die warmen Sonnenstrahlen erwecken unsere Lebensgeister von neuem.

Damit es nun noch länger hell bleibt am Abend, kommt ein jährliches Ritual im Frühjahr. Es jährt sich immer im März am letzten Wochenende.

Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit.

Heuer drehen wir die Uhren am Sonntag, den 28. März 2010 die Uhren um eine Stunde vor. Weiterlesen

Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit am 29.03.2009 – Uhren eine Stunde zurückstellen

So lange ist es noch gar nicht her, da haben wir die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Am 26. Oktober 2008 haben wir eine Stunde gewonnen.

In einigen Wochen werden wir die Uhren wieder zurückstellen und somit werden wir eine Stunde verlieren. Jedoch gewinnen wir auch wieder etwas. Die Tage werden nun im Frühjahr sowieso wieder länger. Durch die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit am 29. März 2009 gewinnen wir aber auch wieder eine Stunde mehr Sonnenlicht. Die Zeitumstellung findet am Sonntag, den 29. März 2009 statt. Dabei werden die Uhren um 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr vorgestellt.

Die Abende werden wieder länger und Sie können am späten Nachmittag auch noch etwas im Freien unternehmen oder auch so manchem Nebenjob, wie zum Beispiel als Kellner oder Kellnerin in einem Gastgarten, nachgehen. Im Winter wird es bereits zwischen vier und fünf Uhr am Nachmittag dunkel. Durch die Umstellung auf die Sommerzeit wird es aber viel später dunkel und somit können Sie im Freien noch Ihrem Lieblingssport nach kommen oder in Ihrem Garten noch etwas erledigen. Oder einfach noch im unter freiem Himmel noch sitzen und die Sonne genießen.

Für all jene, die gerne in der Früh noch etwas länger schlafen, wird es speziell am Anfang nach der Umstellung wieder etwas schwieriger. Da heißt es dann eine Stunde früher aus dem Bett.

Am letzten Wochenende im Oktober, am 25.10.2009 werden die Uhren dann wieder umgestellt auf die Winterzeit.

Newsletter anmelden
Archiv