NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Lüften

Energie sparen – Tipps zum Sparen durch richtiges Lüften

Frische Luft in den Zimmern ist wichtig. Doch man kann beim Lüften einiges falsch machen. Die frische Luft ist aber nicht nur gesund, sondern diese wird auch für ein effizientes Heizen benötigt. Wenn Sie richtig lüften, geht sozusagen die schlechte Luft – die Schadstoffe – raus und bringt gesunde Luft rein.

Wie lüfte ich richtig?

  • Wichtig ist, dass Sie nicht ständig die Fenster gekippt lassen. Dabei kommt wenig frische Luft rein u. ausserdem wird viel Heizenergie verschwendet.
  • Wenden Sie die Stosslüftung an. Dabei die Fenster ganz öffnen. Am besten am Morgen und am Abend, jeweils ca. 5 bis 10 Minuten. Wenn es draußen sehr kalt ist, dann kann es kürzer sein.
  • Noch besser ist die Querlüftung. Hierbei öffnen Sie am beten gegenüberliegende Fenster für max. 5 Minuten. Meist reicht schon weniger und Sie haben einen optimalen Weiterlesen

Geld und Energie sparen durch richtiges Lüften

Wir haben Winter und da ist es eben so, dass es draußen kalt ist und drinnen soll es schön warm sein. Doch es ist auch notwendig, dass von draußen frische Luft herein kommt. Leider denken sich aber auch viele Leute: „Erstunken ist noch keiner, aber erfroren sind schon viele.“ Und das ist aber auch falsch.

Wie lüfte ich richtig?

Durch richtiges Lüften kann man viel Geld beim Heizen und somit Energie sparen. Komplett falsch ist es, wenn Sie die Fenster ständig gekippt lassen. Das kühlt die Räume nur aus. Besser ist es, wenn Sie mehrmals täglich die Fenster kurz ganz öffnen. Idealerweise lüften Sie am Morgen und einmal am Abend.
Je niedriger die Außentemperatur, desto kürzer sollte die Lüft-Zeit sein. Durch den großen Temperaturunterschied – draußen-drinnen – erfolgt der Luftaustausch viel schneller. Zwischen 3 und 7 Minuten reichen hier aus. Noch schneller geht es, wenn Sie es durchziehen lassen.

In Räumen, wo Sie sich tagsüber aufhalten, sollten Sie noch zusätzlich lüften.

Wenn Sie überhaupt nie lüften oder nur sehr selten, so fördert dies nur die Bildung von Schimmel. Speziell bei Häusern mit einer guten Wärmedämmung.

Sollte es regnen, dann trotzdem lüften, sofern es beim Fenster nicht hereinregnet.

Bei Neubauten wird sehr gerne eine sogenannte kontrollierte Wohnraumbelüftung installiert. Dieses System nimmt ihnen das ständige lüften ab, wobei dabei die in der Abluft enthaltenen Wärme verwertet wird, um die Frischluft zu erwärmen. Damit kann bis zu 90 % der Abluftwärme zurückgewonnen werden.

Newsletter anmelden
Archiv