NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

autofahren

Energie sparen = Geld sparen = mehr Geld am Konto

Heutzutage muss jeder von uns Energie sparen, da sich die stark steigenden Energiepreise ansonsten empfindlich auf die Haushaltskasse auswirken. „Energie sparen“ bedeutet gleichzeitig „Geld sparen“, es tut somit der Umwelt und dem Konto gut.

Egal ob beim Autofahren, bei der Beleuchtung, beim Heizen, beim Kühlen, beim Lüften, bei der Warmwasseraufbereitung oder einfach nur durch den richtigen Einsatz von Elektrogeräten, die 24 Stunden am Tag mit der Steckdose verbunden sind. Es gibt viele Ansätze zum Energie sparen. Wichtig ist dabei, die Energiesparmöglichkeiten zu erkennen und auch umzusetzen.

Eine sehr umfangreiche Informationsquelle zur gezielten Senkung des Energieverbrauches im Haushalt und bei Dingen des täglichen Lebens haben wir auf der Homepage der Arbeiterkammer gefunden.

In der PDF-Broschüre „Energie sparen“ finden Sie auf über 80 Seiten sehr detailierte Tipps, wie es mit einfachen Mitteln möglich ist, wertvolle Energie zu sparen und damit die Umwelt und auch die Geldbörse zu schonen.

Nebenjob Fahrzeugüberführer – Überführungsfahrer für Autovermietungen

Fahrzeugüberführer bzw. Überführungsfahrer für Autovermietungen ist für so manchen Autofreak ein echter Traum-Nebenjob. Endlich einmal die Gelegenheit mit großen Auto´s fahren zu können und dafür auch noch Geld zu bekommen.

Da die Kunden von Autovermietern den Mietwagen nicht immer an jenen Ort zurückbringen, wo der Wagen ursprünglich übernommen wurde, werden Fahrzeugüberführer zum Transfer eingesetzt. Die Aufgabe liegt darin, ein Fahrzeug unbeschadet und direkt von Ort A nach Ort B zu bringen.

Voraussetzungen für eine Job als Fahrzeugüberführer:
Da die Einsätze oft sehr kurzfristig anfallen, ist eine hohe zeitliche Flexibilität gefragt. Ein gültiger Führerschein und absolute Zuverlässigkeit sind Grundvorausetzung für diese Nebenjob. Ein guter Orientierungssinn ist von Vorteil, da möglicherweise nicht immer ein Navigationsgerät verfügbar ist.
Die Arbeitgeber können bei der Auswahl der Nebenjob-Interessenten wählerisch sein, da immer ausreichend Bewerber vorhanden sind. Ein gepflegtes und seriöses Erscheinungsbild erhöhen die Chancen als Fahrzeugüberführer engagiert zu werden.

Wo bekommt man einen Nebenjob aus Fahrzeugüberführer?
Wer darauf wartet, dass man durch Zeitungsinserate oder bei Jobvermittlungen im Internet einen Nebenjob als Fahrzeugüberführer findet, wird lange darauf warten müssen. Wer als Überführungsfahrer tätig werden möchte, sollte selbst die Initiative ergreifen und direkt bei den großen Autovermietern wie beispielsweise Avis, Buchbinder, Budget, Europcar oder Sixt nachfragen.

Newsletter anmelden
Archiv