NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Linz

Geld sparen beim Parken am Flughafen

Die Schule ist vorbei. Die Ferien sind da.
Für viele unter uns bedeutet dies auch URLAUB!!! Die Koffer werden gepackt und es geht ab in den Urlaub.

Oftmals wird nun mit dem Auto zum Flughafen gefahren und ab geht es mit dem Flieger in den Urlaub.
Dabei sollte man eines nicht vergessen: Die Parkgebühren an den Flughäfen in Österreich sind nicht immer gerade billig!
Je näher man beim Terminal steht, desto teurer. Da sind sich alle Flughäfen in Österreich einig!
Aber es gibt die sogenannten Charterparkplätze, die um einiges billiger sind. Auch sollten Sie versuchen, ein vergünstigtes Parkticket von Ihrem Reisebüro zu bekommen, da Sie sich einiges an Geld ersparen können. Oder vielleicht bekommen Sie es sogar vom Reisebüro geschenkt. Sozusagen als Stammkundenbonus? Fragen kostet nichts!

Sollte sich die Möglichkeit anbieten, dass Sie mit einem öffentlichen Verkehrsmittel zum Flughafen anreisen können, so prüfen Sie dies zumindest. Oftmals passt die zeitliche Anbindung und es ist billiger. Es muss eben aber von der Zeit her auch passend sein.

Eine andere Möglichkeit ist, wenn Sie sich von einem Verwandten oder Bekannten zum Flughafen bringen lassen. So brauchen Sie dafür auch keine Parkgebühr bezahlen.

Folgend ein kleiner Einblick auf die Kosten, welche beim Parken auf den österreichischen Flughäfen anfallen. Jeweils immer der günstigste Parkplatz pro Flughafen für eine Parkdauer von zwei Wochen.

Wien-Schwechat: 120,50
Wien-Schwechat-Mazur-Parkplatz: 75,20
Linz-Hörsching: 54,-
Graz: 80,-
Klagenfurt: 81,60 (46,- bei Vorabbarbezahlung)
Salzburg: 104,20
Innsbruck: 112,-

Wir wünschen allen einen schönen Urlaub!

Jobs bei Linz 2009 – Kulturhauptstadt Europas

Jedes Jahr werden mindestens zwei europäische Städte von der Europäischen Union zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Im Jahr 2009 teilt sich Linz gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius diesen Titel.

Somit wird 2009 jede Menge Kultur in der Stadt Linz geboten. Ein ganzes Jahr lang wird Linz zur Gastgeberin und dazu werden viele Besucherinnen und Besucher erwartet. Bis es aber soweit ist, wird sich die Stadt Linz noch in eine moderne europäische Stadt verwandeln, in der Kultur und Kulturwissenschaft einen hohen Stellenwert haben.

Derzeit gibt es jedoch in Linz noch viele Baustellen. Es werden Hotels gebaut, Strassen und Plätze saniert. Linz09 wird sich positiv auf den Tourismus, die Freizeitwirtschaft, das Gewerbe und den Handel auswirken. Somit ergeben sich bei Linz09 viele kurzfristige Jobchancen. Es werden Leute im Ordnerdienst gesucht und auch Personen, die Kunst bei den Ausstellungen vermitteln. Und viele diese Jobs sind sicherlich auch klassische Studentenjobs.

Die meisten Arbeitskräfte werden sicherlich im Bereich Tourismus benötigt. Speziell in der Gastronomie und Hotellerie werden befristet für 2009 Jobs zu finden sein. Durch die vielen erhofften Gäste erwartet sich auch der Handel eine positive Auswirkung auf den Absatz, wodurch auch hier Nebenjobs befristet gefunden werden können. Und natürlich werden auch mehr Taxler benötigt, da mit mehr Taxifahrten bei Linz09 gerechnet wird.

Informationen zu Jobs bei Linz2009 finden sie in Tageszeitungen oder zum Beispiel unter www.linz09.at .

Newsletter anmelden
Archiv