NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

EM 2008

Verkaufspersonal für die offiziellen EM 2008 Fanshops gesucht

Die UEFA EURO 2008 steht vor der Tür und für die letzten offenen Jobs wird noch Personal gesucht. Egal ob in der Gastronomie oder auch im Handel, durch die Fußball-Fans wird es in Österreich und in der Schweiz sehr viel zusätzliche Arbeit geben.

Fanartikel zur EM 2008 werden mit Sicherheit einen beachtlichen Absatz finden. Für die Verkaufsstellen in den Fanzonen bzw. in den Fanshops werden von der Firma Stein Promotions GmbH insgesamt 500 freie Jobs vergeben. Durch die vielen internationalen Gäste sind Fremdsprachen sicher kein Nachteil, Erfahrungen oder eine Ausbildung im Verkauf könnten sich bei einer Bewerbung ebenfalls positiv auswirken.

Screenshot-Stein-Promotions

Wer die Stimmung in den Fanzonen und im Stadion liebt und dabei auch noch Geld verdienen möchte, sollte schnell das Bewerbungsformular auf der Homepage von Stein Promotions GmbH ausfüllen, um die Chancen für einen Job zu erhöhen.

Als Arbeitskleidung wird man mit der offiziellen EM-Aktionsbekleidung ausgestattet, welche man nach dem Event behalten darf.

Das Honorar pro Stunde beträgt 9,- Euro.

EM 2008 – Camping und freie Zimmer

Die Fussball Europameisterschaft (Fussball EM 2008) in Österreich und in der Schweiz steht vor der Tür. Viele Fans haben nun endlich ein Ticket für ein Spiel ergattert, jetzt stellt sich die Frage: Wo kann ich vor und nach dem Spiel übernachten? Gerade in der Zeit während der Fussball-Europameisterschaft sind die Übernachtungsmöglichkeiten in den Austragungsorten nicht so leicht zu finden.

Da die Nachfrage für freie Betten während der EM erwartungsgemäß sehr hoch sein wird, werden die Kosten pro Übernachtung auch höher als normal ausfallen. Angebot und Nachfrage regelt also den Preis.
Blick man zurück auf die WM in Deutschland, wurden neben den vielen Hotelzimmern auch private Unterkünfte vermittelt. Dafür wurden eigene Privat-Zimmer-Vermittlungen ins Leben gerufen, damit auch jeder Fan ein Bett zum Schlafen hat. Sollte Sie freie Betten haben, wäre dies eine gute Möglichkeit ein paar Euro nebenbei zu verdienen.

camping

(Bild: aboutpixel.de / jenpix - Jennifer Dischler)

Wer das Abenteuer liebt, der kann bei der EM 2008 auch am Campingplatz übernachten. Manche Campingplätze nehmen bereits jetzt Reservierungen entgegen, wie zum Beispiel in Wien http://www.thefancamp.com/de/camping.asp.

Viele Fussball-Fans auf engem Raum, neigen auch ohne einem Station dazu, in Partystimmung zu sein. Ob dabei wirklich alle ein Auge zu bekommen, ist fraglich. Sicher ist, dass es genügend durstige Fans geben wird. Während der EM 2008 gibt es gute Chancen einen Nebenjob hinter einer Bar oder als Kellner zu bekommen.

Möglicherweise ist gerade für Sie der Campingplatz bei der EM 2008 die richtige Alternative. Sie können sicher einiges Geld sparen, werden dafür mit den anderen Fans umsomehr Spass haben. Wenn Sie lieber ein festes Dach über dem Kopf haben, dann sollten Sie schon bald eine Unterkunft suchen, da die Zimmer bei der EM rar werden. Als günstige Variante bietet sich sicherlich noch eine Privatunterkunft an.

Jobs bei der „Euro 2008“ – Fussball-Europameisterschaft 2008

Im Juni 2008 geht es los mit der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz.
Für das größte Sportevent der nächsten Jahre werden noch viele Jobs angeboten.

Die Hauptsponsoren wie Coca-Cola suchen Promoter, welche sich unter hospitality2008@aim.ag bewerben können.

Auch JVC sucht noch Personen für die verschiedensten Jobs – hier können Sie sich direkt bei jvc.at bewerben.

Weiters sucht McDonald’s für seine Restaurants und Cafés in den Fan-Zonen noch Personal. Bewerben können Sie sich direkt auf der Homepage unter www.mcdonalds.at.

Und schließlich sucht die UEFA-Euro-2008 noch Mitarbeiter für dieses Event. Bewerbungen unter: www.euro2008.com/jobs.
Speziell für den Bereich Gastronomie werden während der Euro 2008 noch viele fleißige Kräfte gesucht – hierbei müssen Sie nur die laufenden Anzeigen in den Tageszeitungen verfolgen. In allen großen Städten, wo die Spiele stattfinden, aber auch in den Orten, wo die einzelnen Mannschaften mit Ihren Betreuern untergebracht sind, wird Unterstützung benötigt.

Newsletter anmelden
Archiv