NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Weihnachtszeit

Nebenjob als Weihnachtsmann

Schön langsam aber doch kommt Weihnachten. Nur noch wenige Wochen und das Christkind steht vor der Tür. Die ersten Weihnachtsmärkte starten langsam und einer darf dabei natürlich nicht fehlen:

der bärtige Mann in seinem roten Mantel.

Der Weihnachtsmann.

In der Vorweihnachtszeit gehören die Weihnachtsmänner einfach dazu. Ob in den verschiedensten Shopping-Center, in den Einkaufsstraßen oder aber auch bei den Firmenfeiern, in den Kindergärten, bei Kinderfesten, in Krankenhäusern oder bei sonstigen Veranstaltungen. Die Weihnachtsmänner sind in der Adventzeit sehr beliebt.

Und so ist der Nebenjob als Weihnachtsmann oder ein Nebenjob als Nikolaus in der Adventzeit eine willkommene Möglichkeit für ein Zusatzeinkommen.

Überall hat die Suche nach Leuten begonnen, die in ein Kostüm schlüpfen wollen und als Weihnachtsmann oder Nikolaus die Kinderaugen zum Leuchten bringen wollen. Natürlich auch die Augen der Erwachsenen!

Will man als Weihnachtsmann unterwegs sein, so braucht man keine spezielle Ausbildung. Die Ansprüche sind grundsätzlich nicht allzu hoch, sollten aber trotzdem nicht unterschätzt werden. Der Weihnachtsmann oder der Nikolaus braucht einmal ein eigenes Kostüm und einen schönen Bart. Weiters ist es sinnvoll, wenn der gute Weihnachtsmann auch noch entsprechende Gedichte kann und einige gängige Weihnachtslieder singen kann. Das Singen sollte schon soweit passen, dass nicht alle Kinder und auch Erwachsenen davon laufen….

Weihnachtsmann oder Nikolaus ist auch ein idealer Nebenjob für Studenten.

Wie bewirbt man sich nun als Weihnachtsmann?

Hilfreich ist sicher eine Homepage, wo man seine Dienste als Weihnachtsmann oder Nikolaus anbietet. Weiters ist es ratsam, wenn man einfach bei Einkaufszentren, großen Geschäften oder Firmen anfragt, ob Bedarf besteht. Ein Weihnachtsmann wird auch oftmals benötigt in Kindergärten oder Schulen. Und dann kann man sich sicherlich auch noch bei diversen Jobvermittlungen melden.
Schon bald sollten die ersten Aufträge für den Weihnachtsmann und Nikolaus eintreffen.

 

Adventskranz binden als Nebenjob

Für alle, die es noch nicht wahrhaben möchten. Es ist wieder bald soweit. Sie mag vielleicht noch weit weg sein, aber sie steht bald vor der Tür: die Weihnachtszeit. Ab Ende November werden wir wieder einen Adventskranz unser eigen nennen.

Meine Mutter macht es schon seit Jahren und so bin ich auf die Idee gekommen, dass dies auch als hervorragender Nebenjob geeignet ist: Adventskranz binden.

Gerade im November, wenn die Tage immer kürzer werden und sie sowieso nach einer netten Beschäftigung suchen, könnte gerade das eine Nebenjob-Idee für Sie sein.

Ein frisch gebundener Adventskranz sieht nicht nur gut aus, sondern verbreitet auch einen angenehmen Geruch in ihrem Haus bzw. Wohnung. Zum Adventskranzbinden brauchen Sie nicht viel. Etwas Tannenzweige aus dem Wald, einige Tannenzapfen, eventuell Mistelzweige und etwas Deko-Material und Kerzen.

Wenn Sie nun nicht wissen, wie Sie die Sache angehen, so finden Sie im Internet jede Menge Anleitungen, wie man solche Adventskränze, aber auch Gestecke basteln kann. Mit etwas Übung und Geschick, erstellen Sie dann die Adventskränze. Sollten Sie Kinder haben, so ist das Basteln sicherlich auch ein Spaß für diese.

Verkaufen können Sie dann die Adventskränze oder Gestecke auf diversen Weihnachtsmärkten oder Wochenmärkten. Termine dazu finden Sie wiederum reichlich im Internet. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich rechtzeitig anmelden, sodass Sie auch die Möglichkeit bekommen, Ihre Adventskränze und Gestecke zu verkaufen.

Somit bekommen Sie sicher ein nettes Weihnachtsgeld zusammen.

Newsletter anmelden
Archiv