NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Gratis Konto Österreich – Wo Sie für Ihr Konto NICHTS bezahlen müssen?

Haben Sie bei Ihrer Hausbank ein GRATIS KONTO? Nein?

Österreichische Banken verlangen durch die Bank Spesen für die Kontoführung. Doch muss das wirklich sein?

Wenn Sie die jährlichen Kosten für die Kontoführung einmal näher betrachten und mit anderen Konten vergleichen, werden Sie vermutlich bemerken, dass Sie sich einiges an Geld sparen könnten.

Speziell dann, wenn Sie den Großteil ihrer Bankgeschäfte schon jetzt über Onlinebanking erledigen, haben Sie auch gute Chancen auf ein Gratis Konto.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und denken Sie über folgende Fragen nach:

  • Bezahlen Sie pauschale Kontoführungsgebühren oder per Einzelverrechnung?
  • Wie hoch ist die Anzahl der Freibuchungen, ohne das Gebühren entstehen?
  • Welche Spesen fallen pro Transaktion an?
  • Welche Gebühren bezahlen Sie pro Buchungszeile?
  • Welche Gebühren bezahlen Sie für die Bankomatkarte?
  • Welche Gebühren bezahlen Sie für eine zusätzliche Bankomatkarte für den Partner?
  • Welche Gebühren bezahlen Sie für die Kreditkarte?
  • Welche Kosten entstehen bei Dauerauftragsänderungen?
  • Wie hoch sind die Habenzinsen ihres Kontos?
  • Wie hoch sind die Sollzinsen ihres Kontos?
  • Sind die Zinsen bei der Bank verhandelbar?
  • Welchen Überziehungsrahmen haben Sie bei ihrem Konto?
  • Steigt die Kontoführungsgebühr, wenn Sie das Konto einmal überziehen?
  • Welche Gebühren fallen für Zahlscheineinzahlungen an?
  • Wie oft im Jahr gehen Sie persönlich zur Bank, um den persönlichen Service zu nutzen?
  • Was kostet Ihnen das Konto pro Quartal bzw. jährlich?
  • Sind die Kontoführungsgebühren bei Ihrer Bank verhandelbar?

Diese Liste mit den Fragen ist sicherlich nicht vollständig, soll Sie aber dazu anregen, die Sparpotentiale ihres Bankkontos zu erkennen und die derzeitigen Kontoführungsgebühren zu hinterfragen.

Eine Antwort auf Gratis Konto Österreich – Wo Sie für Ihr Konto NICHTS bezahlen müssen?

  • ein sehr guter Artikel! Leider sind viele Österreicher noch nicht so weit sich von der regionalen Bank zu trennen. Auch wenn mal nur noch alle 3 Jahre wohl den Weg in die Bank selbst findet, weil man alle Geschäfte nur noch online und über Automaten macht.

    Ein EasyBank Konto und als Zweitkonto eins bei der DKB ist wohl die optimale Mischung in Sachen Girokonten in Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter anmelden
Archiv