NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Studentenjob

Nebenjob als Barmixer bzw. Barkeeper

Als Barmixer stellt man die verschiedensten Getränke für die Gäste zusammen.

Banana Jack, Caribbean, White Russian, Pina Colada, Long Island Iced Tea, Mojito, Tequila Sunrise, Tornado, ChocNut, Sex on the Beach, Caipirinha, Cuba Libra, B52, und so weiter.

Nur ein kleiner Auszug von möglichen Cocktails, die ein Barmixer so hinter der Bar für seine Gäste mixt. Ohne Barmixer würde es nur Bier und Wein geben. So wird das Leben und die Getränke an der Bar etwas bunter.

 

Die Getränke werden vom Barmixer nach genauen Rezepten zusammen gestellt. Dabei ist es wichtig, dass sich der Barmixer die Rezepturen für die Getränke entsprechend merkt. Dabei ist es nicht ok, wenn der Barmixer jede Mixture in einem Rezeptbuch nachsehen muss.  Also ist es wichtig, dass der Barmixer ein gutes Gedächtnis hat.

Wenn man einen Nebenjob als Barmixer bzw. Barkeeper ausüben will, muss man aber etwas mehr können, als alle Mixgetränke auswendig im Gedächtnis zu haben.

Da wäre mal ein gepflegtes Auftreten, das man haben sollte. Weiters ist Seriosität und eine soziale Kompetenz notwendig, Einfühlungsvermögen und auf jeden Fall: Kontaktfreudigkeit.

 

Will man nun einen Nebenjob als Barmixer bzw. Barkeeper ausüben, so sollte man sich einmal in diversen Bars erkundigen, ob ein Barkeeper gesucht wird. Aber auch in vielen Hotels werden immer wieder Barmixer gesucht.

Natürlich kann man den Nebenjob als Barkeeper als Quereinsteiger ausüben. Bessere Chancen hat man aber, wenn eine entsprechende Ausbildung zum Barkeeper bzw. Barmixer macht. Dadurch bekommt man die notwendige Theorie, aber auch Praxis, die man als Barmixer braucht.

 

 

Nebenjob als Aufbauhelfer bzw. Abbauhelfer bei Veranstaltungen

Ein Nebenjob auf den Bühnen der Welt. Wär das was?

Natürlich ist dies auch als Nebenjob möglich. Jedoch nicht bei der Veranstaltung selbst, sondern beim Aufbau bzw. Abbau. Somit tätig hinter den Kulissen.

Bei einem Nebenjob als Aufbauhelfer helfen Sie mit, wenn für Veranstaltungen Aufbauten notwendig sind. Dies können Konzertbühnen, Podeste oder Aufbauten auf Rummelplätzen sein. Aber auch Bestuhlungen in Sälen, Tische, Dekorationen, Installation von Tonanlagen, von Lichtanlagen, LKW Entladen und wieder beladen, Bodenbeläge in Hallen verlegen und vieles mehr.

Für so einen Nebenjob muss man schon flexibel sein. Es ist immer etwas anderes zu tun. Natürlich hängt die Aufgabe dann stark von der Art der Veranstaltung ab.

Alles was aufgebaut oder verlegt wird, muss nach dem Event auch wieder abgebaut bzw. entfernt werden.

Jeder, der einen Nebenjob als Aufbauhelfer bzw. einen Nebenjob als Abbauhelfer bei Veranstaltungen ausüben möchte, sollte Dinge wie Hausverstand, handwerkliches Geschick und Teamgeist mitbringen. Weiters muss man flexibel sein, was die Arbeitszeiten betrifft. Oftmals muss man in der Nacht oder an Wochenenden arbeiten.

Den Stundenlohn macht man sich am besten vorher aus.

Will man solch einen Nebenjob ausüben, so sollte man sich bei Eventagenturen schlau machen, Ausschau halten in lokalen Zeitungen oder aber auch direkt bei den Veranstaltern oder Messeveranstaltern anfragen.

 

 

Nebenjob als Aktmodell

Wenn man keine Scheu davor hat, vor anderen Leuten auch mal nackt oder mit etwas weniger Stoff bekleidet so stehen, so ist vielleicht ein Nebenjob als Aktmodell eine Idee.
Es sollte einmal sofort klar gestellt werden, dass es sich beim Nebenjob als Aktmodell nicht um einen einschlägigen Nebenjob handelt bzw. nichts mit anrüchigen Dingen zu tun hat. Ein Nebenjob als Aktmodell ist durchaus etwas seriöses! Es geht einfach darum, dass man zum Beispiel Kunststudenten oder auch in Rahmen von Kunstkursen als Modell zur Verfügung steht. Die Studenten und Kursteilnehmer sollen dabei die Möglichkeit haben, die Abbildungen der Körperproportionen so realistisch wie möglich darzustellen.

Somit kann es durchaus interessant sein, sich etwas Geld in einem Nebenjob als Aktmodell dazu zu verdienen.

Es sollte einem aber auch klar sein, dass es nicht nur ein Herum sitzen ist. Oder Herumstehen. Da kann es schon sein, dass man eine gewünschte Position einnehmen soll und dann eine Zeitlang auch ruhig halten sollte und die Position nicht verändern soll. Das kann dann schon mal auch anstrengend werden.
Grundsätzlich braucht man keine Angst zu haben, dass man von der Teilnehmern in den Kursen dann zum Objekt der Begierde wird.
Großartige Vorkenntnisse sind bei einem Nebenjob als Aktmodell nicht notwendig. Man bekommt normalerweise jeweils die Anweisungen, in welcher Position man verharren soll. Und dann heißt es ruhig halten. Egal ob unbequem oder anstrengend. Da ist es dann von Vorteil, wenn man eine gewisse Fitness mit sich bringt. Natürlich kann es auch sein, dass man einfach nur da stehen oder sitzen muss. Aber auch 20 Minuten ganz ruhig stehen kann anstrengend und eine lange Zeit sein. Das ganze kann man aber auch jederzeit zu Hause dann üben.

Will man einen Nebenjob als Aktmodell aus üben, so muss man nicht über eine Modell-Figur mit Traummaßen verfügen. Ein Inserat für einen Nebenjob als Aktmodell wird man eher selten im Internet oder in einer Zeitung finden. Da ist es ratsam, man erkundigt sich direkt an einer Kunstakademie, bei den Volkshochschulen, wo entsprechende Kurse angeboten werden oder an Universitäten und Fachhochschulen. Oftmals wird dort auch an den sogenannten schwarzen Brettern ein Nebenjob ausgeschrieben.

Das Honorar für einen Nebenjob als Aktmodell kann ganz unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass man sich einfach vorher das Honorar ausmacht. Dabei auch beachten, ob nach Unterrichtsstunde oder nach 60 Minuten abgerechnet wird.

Es sollte beachtet werden, dass man sich bei keinen fragwürdigen Inseraten in Zeitungen oder Internet meldet. Da kann es passieren, dass da nicht alles ganz seriös ist.

 

XXXLutz suchte viele neue Mitarbeiter

Wer kennt das Möbelhaus nicht. Der XXXLutz ist uns allen aus der Werbung mit der Familie Putz bekannt. Die Familie Putz gibt es nun bereits seit 1999 und die fiktive Familie wirbt seit dem für das Einrichtungshaus XXXLutz.

Für all jene, die aktuell einen Job suchen, sei verraten, dass XXXLutz aktuell in den verschiedensten Bereichen Jobs ausgeschrieben haben und Mitarbeiter suchen.

Hier wären einmal Montagetischler.
In sämtlichen Bundesländern in Österreich werden Montagetischler gesucht, die Möbel ausliefern und bei den Kunden montieren. Aktuell liest man auch auf diversen Plakattwänden, dass Montagetischler bei XXXLutz gesucht werden.

Weiters werden Aushilfen für Samstag gesucht.
Über 30 Stellen sind hierfür bei Lutz aktuell ausgeschrieben. Die Aushilfe für Samstage beim XXXLutz bietet sich ideal als Nebenjob für Studenten an. Studenten, die gerne am Samstag etwas Geld dazu verdienen möchten, können sich bewerben. Natürlich sind aber auch alle anderen Leute angesprochen, die einen Nebenjob suchen.
Normalerweise werden die Mitarbeiter entsprechend eingeschult und anschließend in den verschiedensten Verkaufsbereichen eingesetzt. Dies sind zum Beispiel Nebenjobs als Verkäufer in allen Möbel-Bereichen, in der Vorhangabteilung, in der Haushaltsabteilung und so weiter.

Nicht als Nebenjob gedacht, sind die ebenfalls ausgeschriebenen Positionen für Nachwuchsführungskräfte.
Hier werden aktuell ca. 20 Nachwuchsführungskräfte gesucht, die in 18-monatigen Traineeprogrammen für eine leitende Position bei XXXLutz ausgebildet werden.

Entsprechende Bewerbungen können bei XXXLutz online eingereicht werden.

Nebenjob Eisverkäufer

Wir haben Sommer. Und im Sommer gehört es einfach dazu: ein Eis.

Da gibt es das leckere Eis in den Eisdielen in der Stadt, bei den Kiosk- und Verkaufshütten am Strand und am See oder auch bei den vorübergehenden Straßenverkaufsstellen. Sommer ohne Eis ist nicht vorstellbar.
Die Eissaison beginnt bereits im Frühling. Meist im April und dauert dann – je nach Region – bis in den Herbst, Oktober.
Klar ist, dass die Hochsaison der Eisverkäufer im Sommer ist. Und da brauchen die verschiedensten Eisverkäufer auch entsprechende Unterstützung. Somit ist dies ein toller Nebenjob für alle Eisliebhaber.
Aber auch für Schüler und Studenten ist der Nebenjob Eisverkäufer interessant. Ein idealer Ferialjob. Zur Hochsaison der Eisverkäufer suchen Schüler und Studenten einen Ferialjob.

Je nach der Art vom Betrieb, hängt es auch davon ab, welche Aufgaben man bei einem Nebenjob als Eisverkäufer hat. Ist man in einem „Eisbus“ oder im Straßenverkauf tätig, so wird man nur mit den Eiskugeln jonglieren.
Wenn man in einer Eisdiele oder in einem Café arbeitet, so muss man schon etwas mehr an Qualifikationen und Geschick mitbringen. Da muss man dann schon etwas umfangreichere Eiskreationen zubereiten. Aber auch Getränke und kleine Imbisse gehören dann oftmals dazu, die zubereitet und verkauft werden.

Wichtig ist, dass man stets ein freundliches Auftreten hat und ein gepflegtes Äußeres mitbringt. Ansonsten ist dies ein Nebenjob, der schnell durchgeführt werden kann und sicherlich Spaß macht.

Will man nun so einen Nebenjob finden, so sieht man einerseits in diversen Tageszeitungen nach, oder man erkundigt sich direkt bei den Eiscafés, Eisdielen, Strandbars oder Eisverkäufern.

Nebenjob Taxifahren

Einen Nebenjob als Taxifahrer kann man nicht einfach ausüben. Dazu muss man eine spezielle Ausbildung absolvieren. Man muss den sogenannten Taxischein machen. Dazu gibt es einen Vorbereitungskurs und anschließend eine entsprechende Prüfung zum Erwerb eines Taxischein.
Dabei muss man neben der Taxifahrerausbildung auch entsprechende Tests bzgl. Ortskenntnis unter Beweis stellen. Auch gehören ein gesundheitlicher Eignungstest, ein Konzentrationstest und ein Reaktionstest dazu.
Zum Beispiel bietet das WIFI entsprechende Kurse zur Taxifahrerausbildung an.

Speziell für Studenten bietet sich der Nebenjob Taxifahrer an. Es ist sozusagen ein krisenfester Nebenjob während dem Studium. Wenn man am Taxistand auf seinen nächsten Fahrgast wartet, kann man ein Buch lesen oder für die nächste Prüfung lernen.

Ein Job oder Nebenjob als Taxifahrer ist stets abwechslungsreich. Die Fahrgäste sind dabei sehr unterschiedlich. Da wäre der Geschäftsmann, der auch ein schönes Trinkgeld her gibt. Oder Touristen, die auch noch die eine oder andere Geschichte über die Stadt, Gebäude, etc. erfahren möchten. Da wird man als Taxifahrer auch schon mal zum Fremdenführer. Oder man chauffiert Fahrgäste, die ihr Auto stehen gelassen haben, weil diese zu tief ins Glas geschaut haben. Aber Taxi fahren ist allemal gesünder und billiger, als wenn man betrunken selbst fährt – keine Frage!

Aber man sieht, man kommt als Taxifahrer mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt. Daher ist es wichtig, dass man kontaktfreudig ist.

Neben dem Gehalt gibt es das Trinkgeld der Fahrgäste.

Studentenjobs – Die beliebtesten Studentenjobs

Viele Studenten versuchen mit einem Nebenjob neben dem Studium sich den Lebensunterhalt zu verdienen. So ganz ohne Job / Nebenjob während dem Studium geht es nicht.

Doch welche Studentenjobs gibt es nun? Welche Nebenjobs werden gerne von Studenten ausgeübt?

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Jobs für Studenten.

Ein sehr beliebter Job bei Studenten ist das Kellnern. Gerade in den größeren Städten – wo es auch die Unis gibt – gibt es eine große Anzahl von Bars, Cafés, Restaurants und so weiter. Auch die verschiedensten Fastfood-Restaurants gehören dazu. Vorkenntnisse sind oft nicht Voraussetzung. Gerade in Bars findet man viele junge Leute, die aushelfen. Mit dem Trinkgeld kann man einen netten Nebenverdienst erreichen.

Beliebt ist auch ein Bürojob. Hier fällt natürlich viel darunter. Egal ob Aushilfe in einem Büro, ein Sekretariatsjob, ein Job in der Verwaltung, ein Job am Empfang, ein Job für Schreibarbeiten oder vieles mehr.

Aushilfe im Lager / Aushilfe in der Produktion. Gerade in großen Firmen sind immer wieder gerne Aushilfen im Lager oder in der Produktion gefragt. Dies ist oftmals auch ein Job, der von Studenten angenommen wird.

Aushilfe für Freitag / Samstag als Kassierer – Für viele Leute ist der Freitag und der Samstag der klassische Shopping-Day. Viele sind unterwegs und gehen einkaufen. Somit ist an diesen beiden Tagen auch mehr los in den verschiedensten Geschäften. Und so wird oft nach Kassierer gesucht, die dann am Freitag und am Samstag ihren Job erledigen.

Genau so wie die Kassierer, gilt es auch für die Verkäufer/Verkäuferinnen. Gerade an einem Samstag sind hier Aushilfen sehr gefragt. Oftmals liest man in den Geschäften direkt, dass ein Job als Verkäufer/Verkäuferin für Samstage vergeben wird. Dies ist die ideale Gelegenheit für Studenten.

Programmierer – Gerade in der EDV-Branche werden immer wieder gute Programmierer gesucht. Als Programmierer kann man sicher auch viel von zu Hause aus machen und so ist man auch um vieles flexibler, da nicht immer alles sofort erledigt werden muss. Man kann sich die Zeit selbst etwas einteilen. Und wenn man sich als guter Programmierer bewährt hat, geht der Nebenjob oft in eine fixe Anstellung nach dem Studium über.

Nachhilfe – Gerade als Student sollte man in seinen Fächern ein umfangreiches Wissen haben. Und dieses Wissen bietet sich gerade zu an, weitergegeben zu werden. Also liegt es nahe, dass Studenten Nachhilfe geben.

Kennt Ihr noch weitere Studentenjobs? Welche Nebenjobs werden von Studenten noch gerne ausgeübt? Schreibt uns einen Kommentar!

Studentenjobs Graz – Geld verdienen als Student in Graz

Studentenjobs in Graz sind sehr begehrt, da Graz unmittelbar nach Wien die zweitgrößte Studentenstadt in Österreich ist.

Wer also sein Studium nicht vom Geld von Oma, Opa, Mama oder Papa finanziert, muss als Student selbst sein Geld verdienen. Dazu bieten sich natürlich unterschiedliche Studentenjobs an.

Je nach vorhandener Freizeit können Studentenjobs in Graz aus unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen kommen.

Einige Beispiele für typische Studentenjobs

Studentenjobs Graz – Stellenangebote im Internet

Als interssante Anlaufstellen für Studentenjobs in Graz und Graz-Umgebung können wir beispielsweise folgende Jobbörsen empfehlen:

Studentenjobs Wien – Geld verdienen als Student

Studentenjobs in Wien sind sehr begehrt, da Wien bekanntlich die „Studentenhauptstadt“ in Österreich ist und viele Interessenten auf einen einzigen Studentenjob kommen.

Wer also nicht von Mama, Papa, Oma oder Opa gesponsert wird, muss als Student selbst sein Geld verdienen.

Die Studentenjobs sind sehr vielseitig und können, je nach vorhandener Freizeit, in unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen angesiedelt sein.

Einige Beispiele für typische Studentenjobs

Studentenjobs Wien – Stellenangebote im Internet

Als interssante Anlaufstellen für Studentenjobs in Wien können wir beispielsweise folgende Jobbörsen empfehlen:

Newsletter anmelden
Archiv