NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Fremdwährungskredit – Was soll ich tun?

Jeder Häuselbauer hat sich in den letzten Jahren bei der Finanzierung seines Eigenheimes sicher auch einen Fremdwährungskredit angesehen. Eine österreichische Spezialität stellt sicher der Fremdwährungskredit in Schweizer Franken dar.

Gerade in der derzeitigen Phase der Finanzkrise hat sich das Bild beim Fremdwährungskredit gewandelt. In Österreich werden Sie vermutlich derzeit bei keiner Bank einen Fremdwährungskredit mehr bekommen. Das Währungsrisiko hat sich sehr stark erhöht und die Banken legen den Kunden nahe, auf Euro-Kredite umzusteigen.

Fremdwährungskredite in Franken haben in den letzten Jahren sicher geholfen, Geld zu sparen, jedoch scheint es derzeit so, als ob die Zeit der CHF Fremdwährungskredite vorbei ist.

Wie funktioniert ein Fremdwährungskredit?

Bei einem Fremdwährungskredit handelt es sich um einen Kredit, der in einer ausländischen Währung, wie zum Beispiel Schweizer Franken oder Yen, abgeschlossen wird. Die Auszahlung erfolgt in Euro, die Kreditschulden lauten jedoch auf eine Fremdwährung.

In der Regel sind Fremdwährungskredite auch endfällige Kredite. Das bedeutet, dass der Kredit nicht monatlich oder pro Quartal zurückgezahlt wird, sondern am Ende der Laufzeit mit einer einzigen großen Rate. Angespart wird das Geld in Form eines Tilgungsträgers, welche oftmals auch in riskobehaftete Anlageformen wie Aktien investiert sind. Ziel eines Tilgungsträgers wäre es, dass am Ende der Kreditlaufzeit mehr Kapital angespart werden konnte, als für die Tilgung des Fremdwährungskredites erforderlich ist. Wenn an den Börsen die Aktien so wie in den letzten Wochen massive Verluste vorweisen, kann es für so manchen Häuselbauer eng werden, wenn es um die Rückzahlung des endfälligen Fremdwährungkredits geht.

Gerade jetzt wird es wieder klar deutlich, dass Fremdwährungsfinanzierungen Spekulationsgeschäfte sind!

Was sollte man nun mit einem Fremdwährungskredit tun?

In der derzeitigen Phase der Turbulenzen auf den Finanzmärkten ist dies eine schwierige Frage, da man sicherlich nicht pauschal beantworten kann. Sollten Sie einen Fremdwährungskredit laufen haben, so ist es wichtig, nicht überhastet zu reagieren. Suchen Sie das Gespräch mit Ihrer Bank. Oftmals finden Sie eine gemeinsame Lösung. Unterstützung und Informationen bekommen Sie auch bei der Arbeiterkammer.

Eine Antwort auf Fremdwährungskredit – Was soll ich tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter anmelden
Archiv