NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Monats-Archive: April 2011

Muttertagsgeschenke – einige Ideen für Geschenke zum Muttertag

Der Ehrentag für die Mütter naht. Der Muttertag.
Der Muttertag 2011 findet heuer am 8. Mai 2011 statt. Da werden die Augen der Mütter wieder leuchten, wenn die Lieben mit Überraschungen, Geschenken und Gedichten kommen.

Doch welche Ideen gibt es für Geschenke zum Muttertag?

Folgend einige Ideen für Muttertagsgeschenke:

  • Blumen – der Klassiker
  • Süssigkeiten
  • Bonboniere
  • Schokotaler
  • Kosmetik-Produkte
  • Kosmetik-Schrank
  • Parfum
  • Schminktäschchen
  • Besondere Gewürze in einer Gewürzebox
  • Gutschein für Kochen
  • Gutschein für Aufräumen oder Putzen
  • Herzerl-Mousepad

Vermutlich haben die Mamas aber am meisten Freude mit persönlichen Geschenken, wie zum Beispiel:

  • Muttertagsfrühstück machen
  • Wärmeflasche in Herzform
  • Lieblingsessen für Mama kochen
  • Gemeinsamen Ausflug planen
  • Zeit miteinander verbringen
  • Fotoalbum erstellen mit lustigen Fotos mit Mama
  • Selbstgemachte Zeichnung
  • Selbst gebastelte Geschenke
  • Blumen von einer Blumenwiese
  • Liebesbrief an die Mama schreiben
  • Mama mehrmals die Woche mit einer Blume in der Wohnung / im Haus überraschen
  • Gutschein für eine persönliche Massage

Hier finden Sie noch mehr Ideen für Geschenke zum Muttertag.

Nebenjob auf einer Messe

In Österreich und Deutschland gibt es viel Messen. Beide Länder haben einige große Messestädte, wo laufend große Messen stattfinden. Die Messen haben großteils eine hohe Attraktivität für die Besucher und auch für die Aussteller.

Große Messestädte in Österreich wären da:

  • Wien
  • Graz
  • Wels
  • Salzburg
  • Innsbruck
  • Ried im Innkreis
  • Tulln
  • Klagenfurt

Große Messestädte in Deutschland wären da:

  • Frankfurt
  • München
  • Stuttgart
  • Hannover
  • Nürnberg
  • Köln
  • Düsseldorf

So gibt es dann auf den verschiedensten Messen auch die Möglichkeiten für den einen oder anderen Nebenjob. Bei den Nebenjobs auf den Messen handelt es sich meist nur um einen temporären Job. Einige Tage dauert meist eine Messe. Und so ist dies auch die ideale Gelegenheit für einen Nebenjob auf einer Messe. Gerne wird ein Job auf einer Messe von Studenten als Nebenjob angenommen. Einige Tage reinbeißen und dafür einen Nebenjob auf einer Messe mit einer guten Bezahlung erledigen.

Wie finde ich einen Nebenjob auf einer Messe?

Früher war da einmal die Tageszeitung. Heute ist das Internet die ideale Plattform. Am besten man sieht sich auf der Homepage vom Messeveranstalter um. Meist werden dort entsprechende Jobportale angeboten.

Welche Nebenjobs gibt es auf Messen?

  • Nebenjob Messehostess: Sie sollten ein sicheres Auftreten haben, ein angenehmes Erscheinungsbild, Allgemeinbildung und gute Umgangsformen. Sie informieren Kunden, sind für die Bewirtung dieser zuständig und vieles mehr.
  • Nebenjob Prospekte verteilen: beliebt ist auch der Job, die verschiedensten Prospekte, Zeitungen, Flyer, etc. auf einer Messe zu verteilen. Oftmals darf man dabei in ein Kostüm schlüpfen.
  • Nebenjob Messebauer: Die Messestände müssen erst einmal aufgebaut werden. Dafür sind handwerklich geschickte aber auch technisch versierte Personen gefragt. Und nach der Messe will der Messestand auch wieder abgebaut werden.
  • Nebenjob Servierkraft / Nebenjob Kellner: Bei einer Messe kommen viele Menschen zusammen. Und die sind alle durstig und hungrig. Also gibt es immer viele Gastronomie-Betriebe die Verstärkung suchen.
  • und viele weiter Nebenjobs.

Also man sieht schon, auf und rund um einer Messe ist viel los! Gerade auch für Studenten und Schüler ist ein Nebenjob auf einer Messe sehr beliebt.

Kreditzinsen sichern – günstige Kreditzinsen sichern

Aktuell sind die Kreditzinsen noch sehr günstig. Die EZB hat zwar den Leitzinssatz von 1 auf 1,25 Prozent erhöht, trotzdem ist das Zinsniveau nach wie vor niedrig. Die Konditionen für Darlehen sind noch niedrig. Die Frage wird aber sein, wie sich die Zinsen in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln werden. Viele Experten gehen davon aus, dass die Zinsen von der EZB weiter angehoben werden.

Wie kann man die niedrigen Kreditzinsen sichern?

Dazu gibt es grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, wie man eine Obergrenze bei den Kreditzinsen einziehen kann.

Bausparvertrag

Bei einem Bauspardarlehen betragen die maximalen Darlehenszinsen 6 Prozent. Somit gibt es die Option, dass man zumindest einmal einen Bausparvertrag abschließt, sodass man in Zukunft auf ein Bauspardarlehen zurückgreifen kann, sofern man dieses dann benötigt. Solange die Zinsen niedrig sind, bekommt man aber auch eher bescheidene Sparzinsen. Jedoch gibt es auch noch die staatliche Förderung, wodurch es dann wieder etwas attraktiver wird.

Zinscaps

Damit haben Sie die Möglichkeit, sich gegen eine Gebühr gegen steigende Zinsen zu „versichern“ bzw. abzusichern. Man vereinbart mit der Bank eine Zinssatz-Obergrenze auf Basis vom zum Beispiel Euribor. Sie bezahlen immer nur die bis zur max. vereinbarten Zinsobergrenze, auch wenn die Leitzinsen darüber steigen. Natürlich gibt es diese Zinscaps von den Banken nicht kostenlos. Zinscaps sind Zinsderivate. Und wie es bei den meisten Finanzprodukten ist, gibt es natürlich auch verschiedenste Risiken. Eine Beratung bei einer Bank – oder besser bei verschiedenen Banken – ist daher sinnvoll. Klar ist: steigen die Zinsen, steigen auch die Kosten für Zinscaps. Daher ist es sinnvoll, ein Zinscap in der Niedrigzinsphase abzuschließen.

Fixzinssatz

Eine weitere Möglichkeit ist, dass man mit seiner Bank einen Fixzinssatz vereinbart. Fixzinssätze sind jedoch etwas höher als die variablen Zinssätze.

Studentenjobs – Die beliebtesten Studentenjobs

Viele Studenten versuchen mit einem Nebenjob neben dem Studium sich den Lebensunterhalt zu verdienen. So ganz ohne Job / Nebenjob während dem Studium geht es nicht.

Doch welche Studentenjobs gibt es nun? Welche Nebenjobs werden gerne von Studenten ausgeübt?

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Jobs für Studenten.

Ein sehr beliebter Job bei Studenten ist das Kellnern. Gerade in den größeren Städten – wo es auch die Unis gibt – gibt es eine große Anzahl von Bars, Cafés, Restaurants und so weiter. Auch die verschiedensten Fastfood-Restaurants gehören dazu. Vorkenntnisse sind oft nicht Voraussetzung. Gerade in Bars findet man viele junge Leute, die aushelfen. Mit dem Trinkgeld kann man einen netten Nebenverdienst erreichen.

Beliebt ist auch ein Bürojob. Hier fällt natürlich viel darunter. Egal ob Aushilfe in einem Büro, ein Sekretariatsjob, ein Job in der Verwaltung, ein Job am Empfang, ein Job für Schreibarbeiten oder vieles mehr.

Aushilfe im Lager / Aushilfe in der Produktion. Gerade in großen Firmen sind immer wieder gerne Aushilfen im Lager oder in der Produktion gefragt. Dies ist oftmals auch ein Job, der von Studenten angenommen wird.

Aushilfe für Freitag / Samstag als Kassierer – Für viele Leute ist der Freitag und der Samstag der klassische Shopping-Day. Viele sind unterwegs und gehen einkaufen. Somit ist an diesen beiden Tagen auch mehr los in den verschiedensten Geschäften. Und so wird oft nach Kassierer gesucht, die dann am Freitag und am Samstag ihren Job erledigen.

Genau so wie die Kassierer, gilt es auch für die Verkäufer/Verkäuferinnen. Gerade an einem Samstag sind hier Aushilfen sehr gefragt. Oftmals liest man in den Geschäften direkt, dass ein Job als Verkäufer/Verkäuferin für Samstage vergeben wird. Dies ist die ideale Gelegenheit für Studenten.

Programmierer – Gerade in der EDV-Branche werden immer wieder gute Programmierer gesucht. Als Programmierer kann man sicher auch viel von zu Hause aus machen und so ist man auch um vieles flexibler, da nicht immer alles sofort erledigt werden muss. Man kann sich die Zeit selbst etwas einteilen. Und wenn man sich als guter Programmierer bewährt hat, geht der Nebenjob oft in eine fixe Anstellung nach dem Studium über.

Nachhilfe – Gerade als Student sollte man in seinen Fächern ein umfangreiches Wissen haben. Und dieses Wissen bietet sich gerade zu an, weitergegeben zu werden. Also liegt es nahe, dass Studenten Nachhilfe geben.

Kennt Ihr noch weitere Studentenjobs? Welche Nebenjobs werden von Studenten noch gerne ausgeübt? Schreibt uns einen Kommentar!

EZB erhöht die Leitzinsen – die Zinsen steigen wieder

Der Leitzinssatz ist jener Zinssatz, zu dem sich die Banken Geld bei der Zentralbank beschaffen können.

Bisher waren die Leitzinsen in Europa auf dem niedrigsten Niveau in Europa seit der Euro-Einführung. Der Leitzinssatz betrug bisher 1 Prozent.

Nun hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen von 1 auf 1,25 Prozent angehoben. Die erste Zinserhöhung seit fast zwei Jahren. Wenn man nun den Experten glaubt, so war dies nicht die letzte Leitzinssatzerhöhung in diesem Jahr. Die Erhöhung der Leitzinsen kam aber nicht überraschend. Diese Leitzinssatzerhöhung hat sich schon abgezeichnet, bzw. wurde diese von der EZB angekündigt. Eine Zinswende wurde damit eingeleitet.

Wie wirkt sich die Erhöhung des Leitzinssatzes für die Sparer und Kreditnehmer aus?

Alle Sparer werden sich freuen. Durch die Erhöhung der Leitzinsen wird auch die Zeit der sehr niedrigen Sparzinsen beendet. Klar ist, dass sich die Banken hierbei nicht allzu beeilen werden. Aber die Sparzinsen werden sicher etwas steigen. Trotzdem bleiben die Sparzinsen niedrig und liegen nach wie vor unter der Inflationsrate.

Bisher herrschten nahezu paradiesische Zustände für alle Kreditnehmer. Die Kreditzinsen sind im Keller. Jedoch wird sich dies nun auch ändern. Auch die Kreditzinsen werden steigen, bzw. die ersten Banken haben bereits reagiert. Die Kreditzinsen wurden Teils bereits angehoben. Meist liegt den Kreditzinsen der Euribor zu Grunde und der hat sich bereits in den letzten Wochen langsam nach oben bewegt.

Es tut sich also wieder etwas bei den Zinsen. Die Zeit des billigen Geldes wird somit von der EZB beendet. Die Kreditzinsen und Sparzinsen steigen langsam an.

Nebenjob Nachhilfe – als Nachhilfelehrer Geld verdienen

Nicht mehr lange und alle Schüler freuen sich wieder über die nächsten Ferien: Die Osterferien nahen. Dann heißt es wieder über eine Woche lang ausrasten, Freunde treffen, ausgehen, Sport betreiben oder auch lernen.
Das 2. Semester ist voll im Gange und so lange ist es nicht mehr bis zu den nächsten Ferien. Und bis dahin müssen alle Prüfungen bestanden sein!

Doch mit dem Lernen ist es nicht immer so einfach. Oftmals fehlt der Durchblick. Oder man versteht einfach nicht, wie dies nun so richtig funktionieren soll. Also muss Nachhilfe her.
Und dies ist nun die Gelegenheit für all jene, die in diversen Fächern so richtig den Durchblick haben. Diese Schüler / Schülerinnen bzw. Studenten / Studentinnen können dann Nachhilfe geben. Also als Nebenjob Nachhilfe anbieten.

Dabei kann man während der Schulzeit bzw. Studienzeit sich durch einen netten Nebenjob etwas Geld nebenbei verdienen. Ist man so richtig gut, kann es sogar ein lukrativer Nebenjob sein.
Oftmals werden auch von verschiedenen Nachhilfeinstituten Leute gesucht, die als Nebenjob Nachhilfe geben.

Wobei geschenkt bekommt man sein Geld dabei natürlich auch nicht.
Zuerst muss man sich auf die Nachhilfe-Stunde vorbereiten. Eventuell muss man seine Lernunterlagen durchsehen, sodass man mit dem Nachhilfeschüler die Nachhilfezeit auch wirklich intensiv nutzen kann.
Wenn die Schulstoff noch aktuell ist, so wird man sich natürlich auch um einiges leichter tun. Daher ist Nachhilfe ein beliebter Nebenjob bei Schüler und Studenten. Da sollte das Wissen noch aktuell sein.

Newsletter anmelden
Archiv