NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Mindestsicherung in Österreich – Sozialhilfe wird abgelöst durch die Mindestsicherung

Seit einiger Zeit geistert in den Medien die Mindestsicherung herum. Nun ist diese fixiert worden.

Worum geht es eigentlich bei der Mindestsicherung?

Die Mindestsicherung wird die bisherige Sozialhilfe ablösen. Mit ersten September 2010 wird die Mindestsicherung eingeführt. Eine entsprechende Übereinkunft zwischen den Sozialreferenten der Bundesländer und Sozialminister Rudolf Hundstorfer gibt es bereits. Nun muss das Sozialministerium eine entsprechende Regierungsvorlage ausarbeiten.

Wie hoch ist die Mindestsicherung und wie oft wird diese ausbezahlt?

Die Mindestsicherung wird ab 1. September zwölf Mal pro Jahr ausbezahlt. Alleinstehende Empfänger erhalten zukünftig 744 Euro und dies ist in ganz Österreich einheitlich. Einzig der darin enthaltene Zuschuss für das Wohnen – welcher 168 Euro beträgt – wir dann individuell von den Ländern angepasst. In der Stadt Salzburg werden schon heute 380,- Euro Wohnzuschuss bezahlt.

Die Empfänger der Mindestsicherung sind zukünftig auch krankenversichert und erhalten auch eine e-Card.

Wie und wo kann die Mindestsicherung beantragt werden?

Entsprechende Anträge für die Mindestsicherung müssen beim Arbeitsmarktservice abgegeben werden. Die Empfänger der Mindestsicherung sollen auch mehr in arbeitsmarktpolitische Maßnahmen – z.B. Schulungen – eingebunden werden, sodass Arbeitslose wieder schneller einen Job finden.

Ziel der neuen Mindestsicherung ist es auch, dass weniger Missbrauch gemacht werden kann, als derzeit mit der Sozialhilfe.

Wie sich die Mindestsicherung in Zukunft bewährt, wird die Praxis dann ab 1. September 2010 zeigen.

4 Antworten auf Mindestsicherung in Österreich – Sozialhilfe wird abgelöst durch die Mindestsicherung

  • Ich finde es absolut notwendig, dass die Solzialhilfe endlich durch ein besseres „Produkt“, in diesem Fall die Mindestsicherung, abgelöst wird! Die Sozialversicherung nutzen einfach zu viele aus, da sie zu viele „Schlupflöcher“ hat! Bin gespannt und hoffe da dieses Problem mit der Mindestsicherung besser wird! Grüße
    Chris

  • hi chris. und wie kommst du darauf, dass die mindestsicherung eine verbesserung ist? weil’s in der zeitung steht?

    viele bezieher von sozhialhilfe kriegen jetzt definitv weniger. viele wissen nicht, wie sie über den winter kommen sollen, da die heizkostenbeihilfe (beihilfe!) nicht mehr ausgezahlt wird, und die heizkostenanteile über das jahr aufgerechnet ausgezahlt werden. weil die polithanseln schneller waren als die verwaltung sein kann: rückwirkend. in „sozialverträglichen etappen“, wie es in einschlägigen bescheiden heisst. bis spätestens 31.12. das lässt dann hoffen, im nächsten jahr vielleicht doch noch ein wenig heizen zu können.

    bei der neu beantragten mindestsicherung erfolgt diese aufstockung an die bisherige „mindest“norm nicht. und wer nicht rechtzeitig seinen verlängererungsantrag stellt (automatische umstellung ikl. einbeziehung der bisher garantierten „mindest“leistungen, die neuantragsteller eh nicht kriegen) muss neu beantragen. ob das einen unterschied macht wird sich noch zeigen.

    das verschlechterungsverbot bedeutet für die bundeshauptmannschaften einen mehraufwand, dem sie gar nicht gerecht werden können. dass die umstellung von jetzt auf gleich zu erfolgen hat, wenn zufällig gerade die bekleidungsbeihilfe (verschlechterungsverbot: muss noch für die bisher schon armen umgerechnet werden, die neu armen kriegen das eh nicht) und der heizkostenzuschuss (schubbidu) ausgezahlt werden sollte, ist schon dumm gelaufen… aber vielleicht wird der winter heuer ja nicht sooo kalt

  • Hallo
    Was welche Mindestsicherung? Es gib keine ich bekomme von AMS in Wien
    10,00 € Tgl., JA JA 10,00 € Tgl., und wo ist Mindestsicherung frage ich mich?
    Die Bemessungsgrundlage wird genommen von 2009 (warum nicht von 2010 letzte Monatslohn oder v. letzte 3-Monate)
    In 2009 habe ich nur 19-Tage gearbeitet und zwei nur 4- Stunden in der Nacht.
    2009 war ich selbständig habe Ales schön brav bezahlt und was habe ich jetzt? (ha ha ha).
    Und noch was wer will Antrag auf Mindestsicherung abgeben muss in der Unterhose stehen.
    Formulare – man muss Ales eintragen (Sparbuch, Bausparvertrag, Lebensversicherung, sonst. Vermögen (Bank Konto) und kommt nichts.
    Und wo ist das Mindestsicherung??? Nur am Papier.

    Arbeitslöse

  • muss euch leider recht geben wurde jetzt in märz a los und werde daher aufs jahr 2011 berechnet wenn ich am 1 juli angesucht hätte würd ich von 2012 berechnet jetzt bekomm ich grad mal 11 euro tasg geld mit einen kind a frechheit so was echt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter anmelden
Archiv