NEBENJOB und HEIMARBEIT – Möglichkeiten zum Geld verdienen, Geld sparen und Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Umwelt

Chat zum Thema „Eisige Zeiten für Energiekosten?!“ auf unternehmerweb.at

Das Thema „Energie sparen“ betrifft jeden einzelnen von uns, egal ob als Privatperson oder als Unternehmer.

Einerseits sind wir alle dazu aufgerufen die Umwelt zu schonen und wirtschaftlich mit der vorhandenen Energie umzugehen, andererseits sollten wir im eigenen Interesse nichts unversucht lassen, um die monatlichen Ausgaben durch die ständig steigenden Energiekosten nicht explodieren zu lassen.

Möglichkeiten zum Energie sparen gibt es reichlich, oftmals sind schon kleine Verbesserungen ausreichend, um erste spürbare Kostensenkungen zu erreichen.

Das „Unternehmerweb“ – Österreichs unabhängige Wissens- und Informationsplattform für Gründer, Jungunternehmer und Unternehmer veranstaltet am Donnerstag, den 16. Oktober 2008 von 17.30 Uhr – 20.00 Uhr, einen interessanten Chat zum Thema: Eisige Zeiten für Energiekosten?! – Kluges Wirtschaften & Kalkulieren durch spürbare Energie- und Heizkostensenkungen!

Die Unternehmerweb Chat-Experten (alphabetische Reihenfolge):

  • Mag. Peter Molnar, Geschäftsführer der oekostrom Vertriebs GmbH
  • Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft
  • Dipl.-HTL-Ing. Johannes Stockinger MSc, Gewerberechtlicher GF der oekoplan Energiedienstleistungen GmbH

Alle weiteren Informationen finden Sie unter: http://www.unternehmerweb.at/chat.php

Um aktiv an den interessanten Diskussionen im Chat teilnehmen zu können, sollte man sich rechtzeitig einen kostenlosen Account einrichten. Wer Fragen zum Thema „Energie sparen“ und „Energiekosten senken“ hat, dem bietet sich eine tolle Möglichkeit mit Experten in diesem Bereich zu kommunizieren.

Energie sparen = Geld sparen = mehr Geld am Konto

Heutzutage muss jeder von uns Energie sparen, da sich die stark steigenden Energiepreise ansonsten empfindlich auf die Haushaltskasse auswirken. „Energie sparen“ bedeutet gleichzeitig „Geld sparen“, es tut somit der Umwelt und dem Konto gut.

Egal ob beim Autofahren, bei der Beleuchtung, beim Heizen, beim Kühlen, beim Lüften, bei der Warmwasseraufbereitung oder einfach nur durch den richtigen Einsatz von Elektrogeräten, die 24 Stunden am Tag mit der Steckdose verbunden sind. Es gibt viele Ansätze zum Energie sparen. Wichtig ist dabei, die Energiesparmöglichkeiten zu erkennen und auch umzusetzen.

Eine sehr umfangreiche Informationsquelle zur gezielten Senkung des Energieverbrauches im Haushalt und bei Dingen des täglichen Lebens haben wir auf der Homepage der Arbeiterkammer gefunden.

In der PDF-Broschüre „Energie sparen“ finden Sie auf über 80 Seiten sehr detailierte Tipps, wie es mit einfachen Mitteln möglich ist, wertvolle Energie zu sparen und damit die Umwelt und auch die Geldbörse zu schonen.

Heizölpreise beobachten und zum richtigen Zeitpunkt kaufen

Wer noch mit Öl heizt, muss die aktuellen Heizölpreise immer gut im Auge behalten, um zum richtigen Zeitpunkt den Heizölvorrat aufzufüllen, denn der nächste kalte Winter kommt bestimmt.

Die Preisschwankungen beim Rohöl wirken sich direkt auf die Heizölpreise aus. Dass der allgemeine Trend der Heizölpreise eher nach oben zeigt, dürfte mittlerweile wohl jeder begriffen haben. Da aktuell (August 2008) die Preise etwas am fallen sind, ist möglicherweise jetzt eine günstige Möglichkeit zuzuschlagen.

 

Die aktuelle Preissituation beim Heizöl verursacht vielen Menschen kopfzerbrechen. Heizen ist schlicht und einfach für viele zu teuer geworden. Geht es mit den Heizölpreisen weiterhin so rasant aufwärts, bleibt dem einen oder anderen nur der Weg zum Heizungs-Notaus-Schalter oder man wandert einfach in südlichere Länder aus, wo man keine Heizung benötigt.

Energiespar-Tipps zum Heizen

  • Die ideale Raumtemperatur einstellen – schon durch ein Grad weniger kann man bares Geld sparen
  • Richtige Einstellung der Heizungsregelung
  • Einhaltung der Wartungsintervalle der Heizungsanlage
  • Entlüften der Heizkörper
  • Richtiges Lüften (Stoßlüften anstatt Dauerlüften)

Heizölpreise-Verlauf in Deutschland und Österreich

Auf der Seite von Fastenergy findet man die Heizölpreis-Charts für Deutschland und Österreich. Diese Grafiken können als Entscheidungshilfe für die Wahl des richtigen Zeitpunkts für den Heizölkauf herangezogen werden.

Heizölkauf-Tipps

  • Die Entwicklung der Heizölpreise beobachten
  • Die richtige Menge Heizöl bestellen
  • Sammelbestellungen mit Nachbarn organisieren (bessere Preise durch höhere Abnahmemengen)

Fazit zu den Heizölpreisen

Langfristig gesehen sind viele zum Umdenken gezwungen, die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien. Eine sinnvolle Umrüstung der Heizanlage wirkt sich nachhaltig positiv auf die Umwelt und die Geldbörse aus.

Geld sparen durch Auto-Fahrgemeinschaften

Eine Möglichkeit, wie man ganz einfach Geld und Energie sparen kann, sind Fahrgemeinschaften. Auch kann es sein, dass man vielleicht nicht immer einen eigenen PKW oder ein entsprechend geeignetes, öffentliches Verkehrsmittel zur Verfügung hat. Wenn mehr Leute in einem Auto sitzen, statt jeder alleine mit dem eigenen Wagen fährt, so spart das nicht nur jede Menge Geld, sondern spart auch Energie und CO2.
Sie sind somit umweltfreundlicher unterwegs und leisten damit einen Beitrag zum Umweltschutz.

Entweder man kennt selbst jemanden im Bekannten- oder Verwandtenkreis und kann zusammen fahren, oder man wählt aus einer der verschiedensten Internetplattformen aus.
Folgend einige Adressen:
www.fahrgemeinsam.at
www.autostopp.net
www.mitfahrerzentrale.at

Via Internet können Mitfahrgelegenheiten und Mitfahrwünsche angeboten und nachgefragt werden. Meist ist die Vermittlung bzw. die Mitgliedschaft frei.

Wie man durch schonende Fahrweise zusätzlich Geld sparen kann, erfahren sie in unserem Beitrag Benzin und Diesel sparen beim Fahren.

Newsletter anmelden
Archiv